Startseite >> Areas >> München-Land >> Bankraub Neuried: 5.000 Euro Belohnung zur Ergreifung des Täters ausgelobt

Bankraub Neuried: 5.000 Euro Belohnung zur Ergreifung des Täters ausgelobt

Ein Bankräuber hat am Freitag, 5. April 2019 gegen 12:30 Uhr die Kreissparkasse in Neuried im Landkreis München maskiert mit einer Sturmhaube und bewaffnet mit einer Pistole überfallen. Er konnte dabei mehrere tausend Euro erbeuten und in unbekannte Richtung flüchten. Eine Großfahndung der Polizei blieb erfolglos. Menschen wurden bei dem Banküberfall nicht verletzt. Es wurde eine Fotofahndung veranlasst. Die Kreissparkasse hat zur Ergreifung des Täters eine Belohnung von 5.000 Euro ausgelobt.

Fotofahndung Bankräuber Neuried Quelle Foto Polizei München
Fotofahndung Bankräuber Neuried
Quelle Foto Polizei München

(Update 11.4.2019) Die Kreissparkasse München hat für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat oder zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgesetzt, die unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt und verteilt wird.

(5.4.2019) Am Freitag, 5. April 2019, gegen 12:30 Uhr, hat ein unbekannter Täter die Kreissparkasse in der Forstenrieder Straße in Neuried im Landkreis München betreten. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich dort eine 48-jährige Bankangestellte sowie ein Kunde auf.

Der mit einer Sturmhaube und Kapuze maskierte Mann bedrohte die Bankangestellte mit einer Pistole und forderte die Herausgabe von Bargeld. Diese gab an, dass dies wegen der Sperrvorrichtungen am Kassentresors nicht möglich sei und führte den Unbekannten zu der im Nebenraum befindlichen 36-jährigen Filialleiterin. Diese veranlasste die Auszahlung eines Bargeldbetrages in Höhe von mehreren tausend Euro. Anschließend flüchtete der Täter in unbekannte Richtung aus der Bankfiliale.

Die Angestellten blieben bei dem Vorfall unverletzt und verständigten unverzüglich über den Notruf 110 die Polizei, welche sofort intensive Fahndungsmaßnahmen, unter anderem unter dem Einsatz eines Polizeihubschraubers, einleitete. Vor Ort wurden durch die Münchner Kriminalpolizei Spurensicherungsmaßnahmen durchgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München I erließ das Amtsgericht München einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung.

Bankraub Neuried Fahndungsfoto Polizei München
Bankraub Neuried
Fahndungsfoto Polizei München

Der Täter wird wie folgt beschrieben:
Männlich, ca. 40-45 Jahre alt, etwa 180 bis 185 cm groß, untersetzte Figur, sprach Deutsch ohne Akzent, braune Augen, trug schwarze Sturmhaube aus Stoff, Augen frei, darüber dunkelblaue Kapuze, dunkle Jacke, dunkle Hose, braune Schuhe, schwarze Lederhandschuhe, bewaffnet mit schwarzer Pistole.

Zeugenaufruf der Polizei:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Check Also

Polizeikelle

München Land: Alkoholisierter Fahrschüler mit Auto der Eltern auf Spritztour

Ein 17-Jähriger, der am 30. Januar die Führerscheinprüfung hat, war am 26. Januar 2019 bei …

Waffen bei Frau in S-Bahn gefunden Quelle: Foto: Bundespolizei

Region München: Bis an die Zähne bewaffnet – Rauchende Frau attackiert in der S-Bahn einen Fahrgast mit Messer

Weil eine Frau in der S-Bahn nach Geltendorf geraucht hat, wurde sie von einem Fahrgast …

Polizei Streifenwagen blau Seitenfront

München-Land: Messerangriff auf Polizisten – Randalierer durch Schuss aus Dienstwaffe gestoppt

Am Mittwoch musste in Pullach im Landkreis München ein Polizist einen Randalierer mit dem Schuss …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.