Startseite >> Areas >> Dingolfing-Landau >> Dingolfing: Erneut sexueller Übergriff auf eine Frau

Dingolfing: Erneut sexueller Übergriff auf eine Frau

Drei Männer haben bereits am 14. Januar 2016 in Dingolfing eine 47-jährige Frau attackiert und in den Schritt gefasst. Am 21.1.2016 hat es erneut einen sexuellen Übergriff auf eine 18-jährige Frau gegeben. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang

Polizeiauto
Polizeiauto

(Update 22.1.2016) In Dingolfing hat es erneut einen sexuellen Übergriff auf eine Frau gegeben. Am Donnerstag, 21.1.16, gegen 19:45 Uhr war eine 18-jährige Frau aus Dingolfing auf dem Weg nach Hause. In der Richard-Wagner-Straße kamen ihr zunächst zwei männliche Personen entgegen, die an ihr vorbeigingen und sie dann von hinten ergriffen. Die Frau rief sofort um Hilfe, worauf einer der Täter der Frau in den Bauch schlug. Der zweite Mann fuhr der Frau mit der Hand unter die Oberbekleidung und berührte sie dort. Dabei fielen beleidigende englische Worte.  Nachdem die Frau sich weiterhin gegen die Festhaltung wehrte und um Hilfe schrie, ließen die beiden Täter von ihr ab und flüchteten in Richtung Ennser Straße. Die Frau wurde dabei leicht verletzt. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen im Tatortbereich blieben erfolglos.

Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben:

-Täter 1: rund 180 cm groß und kräftig, 20 – 30 Jahre alt, schwarze Sportkleidung mit Kapuze und schwarze Handschuhe
-Täter 2: rund 180 cm groß, 20 – 30 Jahre alt, graue Stoffmütze, langer Vollbart, dickliche-kräftige Figur mit Bauchansatz, gebückte Haltung, schwarze Lederjacke, schwarze vermutliche Jogginghose, weiße Turnschuhe.
Beide Täter sprachen gebrochen Englisch.

Aufgrund der Personenbeschreibung ist ein Zusammenhang mit dem Vorfall vom 14.01.16 zu vermuten. Beide Tatorte liegen rund 1 km voneinander entfernt. Die Kriminalpolizeiinspektion Landshut hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Landshut die Ermittlungen übernommen und eine Ermittlungsgruppe eingerichtet.

(19.1.2016) Die Männer begrabschten im Bereich der Diesel- / Kreuzstraße die Frau und attackierten sie dabei in sexueller Art und Weise. Die Frau schrie um Hilfe, woraufhin die Täter von ihr abließen und flüchteten. Ihre Hilfeschreie brachten ihr noch eine Schlag ins Gesicht ein, wodurch sie leicht verletzt wurde. Die Kripo Landshut erhofft sich nun Zeugenhinweise. Die Frau war auf dem Weg nach Hause. Die Männer, die ihr zufällig begegneten, packten sie von hinten und griffen an den Oberkörper sowie in den Schritt. Die Frau wehrte sich dagegen und schrie um Hilfe, woraufhin ihr ein Täter ins Gesicht schlug. Die Frau ließ sich nicht beirren und schrie weiter laut um Hilfe. Jetzt ließen die Täter von ihr ab und flüchteten. Die Frau wurde dabei leicht verletzt und ihre Jacke beschädigt. Der Vorfall wurde der Polizei erst nachträglich angezeigt.

Die Tatverdächtigen sind rund 180 cm groß, kräftig gebaut, trugen schwarze Wollmützen und haben eine dunkle, südländische Hautfarbe. Einer der Täter trug eine Vollbart. Nach Angaben des Opfers sprachen die drei Täter weder deutsch noch eine osteuropäische Sprache.  Die Kriminalpolizei Landshut führt die Ermittlungen in diesem Fall. Für die Kriminalbeamten sind nun Personen von Interesse, die rund um die Tatzeit gegen 22.45 Uhr im Bereich der Diesel-/Kreuzstraße das Tatgeschehen beobachtet bzw. gehört haben oder denen die beschriebenen Personen aufgefallen sind. Jegliche sachdienliche Hinweise werden von der Kriminalpolizei Landshut unter Tel.: 0871/9252-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen. Ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter sexueller Nötigung beziehungsweise Vergewaltigung wurde in die Wege geleitet.

Check Also

Bundespolizei am Flughafen München in Gespräch mit einem Kind Quelle Bundespolizei

Kindesentziehung am Flughafen München verhindert: Oma (39) will sich mit Enkel (1) absetzen

Es ist wohl der Alptraum aller Eltern; auf einmal ist das Kind weg, wurde vielleicht …

Achtung Bahnstrom - Begleitmaterial zum Aufklärungsfilm Quelle Bundespolizei

München Land: 17-Jähriger klettert auf Güterwaggon und wird von Stromschlag getötet

Ein Jugendlicher ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch im S-Bahnhof Haar im Landkreis …

Fotofahndung Bankräuber Neuried Quelle Foto Polizei München

Bankraub Neuried: 5.000 Euro Belohnung zur Ergreifung des Täters ausgelobt

Ein Bankräuber hat am Freitag, 5. April 2019 gegen 12:30 Uhr die Kreissparkasse in Neuried …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.