Startseite >> Flughafen München >> Flughafen München: Koffer mit doppeltem Boden – 2 Kilo Kokain geschmuggelt

Flughafen München: Koffer mit doppeltem Boden – 2 Kilo Kokain geschmuggelt

Der Zoll am Flughafen München hat eine 25-jährige Frau aufgegriffen, welche versucht hatte, zwei Kilogramm Kokain in einem Koffer mit doppeltem Boden nach Amsterdam zu schmuggeln.

Drogenkoffer Flughafen München
Drogenkoffer Flughafen München – 2 kg Kokain geschmuggelt
Quelle Foto Zoll München

(19.2.2016) Vergangene Woche stellten die Münchner Zöllner am Flughafen bei der Kontrolle einer Brasilianerin zwei Kilogramm Kokain in deren Koffer fest. Das Rauschgift war in einem doppelten Boden versteckt und sollten aus Südamerika über München nach Amsterdam geschmuggelt werden. „Jedoch hatte die 25-Jährige die Rechnung ohne die Zollbeamten gemacht, welche dank langjähriger Erfahrung den richtigen Riecher hatten“, so Thomas Meister, Pressesprecher des Hauptzollamts München. Die Frau wurde am nächsten Tag dem Haftrichter vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl erlassen hat. Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt München übernommen.

Check Also

Flughafen München - Polizei

Wildbiesler in Terminal 2 im Flughafen München landet hinter Gittern – Überprüfung fördert Haftbefehl zu Tage

Am 1. April 2019 erwischte eine Streife der Bundespolizei im Flughafen München einen 76-jährigen Mann, …

Brand denkmalgeschütztes Bauernhaus neben Hotel Limmerhof in Taufkirchen Copyright: © Freiwillige Feuerwehr Taufkirchen www.fftaufkirchen.de

Taufkirchen: Denkmalgeschütztes Bauernhaus abgebrannt – Polizei sucht Zeugen

Am 9. März 2019 gegen 21 Uhr wurde die Feuerwehr Taufkirchen zu einem Dachstuhlbrand eines …

Innenminister Joachim Herrmann informiert im Rahmen einer Pressekonferenz über die Ausstattung der gesamten Bayerischen Polizei mit modernster Ausrüstung und innovativer Technik unter dem Motto "Bayerische Polizei - mit Sicherheit mobil und vernetzt" Quelle Foto Innenministerium Bayern

Polizei Bayern: Digitalisierter Streifenwagen und voll vernetzter Schandi

Bayerns Polizei rüstet digital auf. Innenminister Joachim Herrmann hat am 7. März 2019 das Konzept …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.