19. Oktober 2019
Startseite >> Areas >> Ebersberg >> Glonn: Saunabrand in Hotel verursacht Millionenschaden

Glonn: Saunabrand in Hotel verursacht Millionenschaden

Bei einem Großbrand in einem Hotel in Glonn im Landkreis Ebersberg wurden am 11. April 2016 mehrere Personen verletzt. Es entstand Sachschaden in Millionenhöhe.

Feuerwehr 112
Feuerwehr 112

Zu einem Großbrand in einem Hotel in Glonn mussten heute Vormittag Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst ausrücken. Im Saunabereich, der in einem 4-stöckigen Nebengebäude untergebracht ist, brach aus bisher unbekannten Gründen kurz vor 10 Uhr ein Feuer aus, das schnell auf das gesamte Nebengebäude übergriff. Die Feuerwehr aus Glonn und zahlreicher umliegender Ortschaft waren mit rund 150 Einsatzkräften zur Brandbekämpfung eingesetzt. Ein Übergreifen des Feuers auf andere Gebäude konnte verhindert werden. Mehrere Verletzte mussten mit leichten Rauchgasverletzungen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Bei dem Einsatz wurden auch mehrere Feuermehrmänner verletzt. Einer wurde von einem herabstürzenden Deckenteil getroffen und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert werden.

Die Kriminalpolizeiinspektion Erding hat die Ermittlungen zur Feststellung der Brandursache aufgenommen. Der Brandort konnte jedoch aufgrund der starken Rauchentwicklung noch nicht betreten werden.

Check Also

Polizei blauer Streifenwagen

München Land: Unbekannter droht in Schule in Lohhof mit Anschlag – Entwarnung der Polizei

Ein unbekannter Mann hat am Dienstagmorgen gegenüber einer Angestellten des Schulzentrum in der Birkenstaße in …

S-Bahn München

München Land: 19-jähriger Gleisläufer stolpert – Von S-Bahn überfahren und getötet

Eine verhängnisvolle Entscheidung hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein 19-jähriger Student auf …

Polizei Blaulicht

München-Land: Frau verwechselt Gas- und Bremspedal – Mit dem Auto direkt an die Kasse

Eine 73-jährige Frau hat am Dienstag in Lohhof im Landkreis München vor einem Lebensmittel-Discounter Gas- …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.