Startseite >> Areas >> Augsburg >> Hauptbahnhof Augsburg: Mann will Fahrgast auf Gleise vor Zug schubsen

Hauptbahnhof Augsburg: Mann will Fahrgast auf Gleise vor Zug schubsen

Am 5. März 2017 gegen 10.50 Uhr teilte ein unbeteiligter Passant bei der Einsatzzentrale der Augsburger Polizei mit, dass ein Mann versucht hätte einen anderen im Augsburger Hauptbahnhof vor einen einfahrenden Zug auf die Gleise zu schubsen.

 

Da zunächst weder der Tatverdächtige noch der Geschädigte vor Ort ausfindig gemacht werden konnten, musste der Hauptbahnhof kurzzeitig gesperrt und der Zugverkehr gestoppt werden.

Der Tatverdächte konnte schließlich wenig später in der Augsburger Straße festgenommen und in den Arrest des Polizeipräsidiums Schwaben Nord gebracht werden. Es handelt sich um einen 29-Jährigen aus Augsburg.

Der vermeintliche Geschädigte, der bereits wie beabsichtigt in einen Zug gestiegen war, konnte schließlich in Nürnberg festgestellt und zur Sache befragt werden.  Der Kriminaldauerdienst der Kripo Augsburg klärt aktuell den genauen Tathergang und ob die Voraussetzungen für einen Haftbefehl beziehungsweise für eine Unterbringung in ein Bezirkskrankenhaus vorliegen.

Check Also

Polizei Unfallkommando

München-Land: BMW Cabrio gerät in Gegenverkehr – Mutter und Tochter bei Verkehrsunfall getötet

Eine 55-jähriger Fahrerin eines BMW Cabrio ist am Dienstag in Aschheim im Landkreis München auf …

Gebrauchtwagen-Rallye in Taufkirchen - Polizei beanstandet 16 Autos aus den Niederlanden Quelle Foto Polizei München

München-Land: Rallye mit Schrottautos in Taufkirchen gestartet – Bußgelder für 16 Holländer

Am Montagmorgen, 5. März 2018, trafen sich über 400 Teilnehmer zum Auftakt einer Gebrauchtwagen-Rallye in …

Geplanter Radschnellweg Landkreis München-Nord Quelle Grafik Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München

Radlerautobahn von Garching und Unterschleißheim nach München geplant

Im nördlichen Landkreis München wird die erste Radlerautobahn gebaut. Die Pilotstrecke verläuft von Garching und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.