24. Februar 2020
Startseite >> News >> Tegelberg: Tödlicher Bergunfall auf gesperrtem Klettersteig

Tegelberg: Tödlicher Bergunfall auf gesperrtem Klettersteig

Am Tegelberg in Schwangau im Ostallgäu ist es am Ostersonntag zu einem tödlichen Bergunfall gekommen. Eine 22-jähirge Frau aus Baden-Württemberg stürzte auf einem gesperrten Klettersteig über einen Felsen in die Tiefe und erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Bergwacht Logo
Bergwacht Logo

Am Vormittag des Ostersonntags , 27. März 2016, verabredete sich eine achtköpfige Personengruppe aus Baden-Württemberg zu einer Bergtour am Tegelberg in Schwangau. Dort wollten sie die sogenannte „Gelbe Wand“ durchsteigen. Die Gruppe kam jedoch vom Weg ab und geriet in den „Tegelbergsteig“. Auf diesem Klettersteig im hochalpinen Gelände verlor eine 22-Jährige die Kontrolle und stürzte über die Felsen in die Tiefe ab. Durch diesen Absturz erlitt die 22-Jährige tödliche Verletzungen.

Um die Bergung der Verunglückten und der weiteren Personen durchführen zu können waren drei Hubschrauber, die Bergwacht Füssen, die Alpine Einsatzgruppe der Polizei, mehrere Beamte der Polizei Füssen, das Kriseninterventionsteam der Bergwacht Allgäu sowie der Kriminaldauerdienst der Polizei im Einsatz. Die Ermittlungen zum Unfallhergang hat die Alpine Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West vor Ort übernommen.

Drei Mitglieder der Gruppe wurden mittels Hubschrauber/Winde geborgen. Sie erlitten eine Unterkühlung. Eine weitere Person, welche ebenfalls vom Weg abgekommen war und sich verstiegen hatte, musste durch die Bergwacht in schwierigem Gelände gesichert werden und konnte abschließend durch den Polizeihubschrauber mittels Winde geborgen werden. Dieser Mann erlitt ebenfalls eine Unterkühlung. Alle Angehörigen der Gruppe wurden abschließend durch das Kriseninterventionsteam der Bergwacht betreut.

Zum Unfallzeitpunkt war nach den Ermittlungen der Polizei der Klettersteig offiziell gesperrt und teilweise abgebaut. Ebenfalls prüft die Polizei die Ausrüstung der „Wandergruppe“, welche vermutlich nicht ausreichend für solch eine Tour gewesen ist.

Check Also

MVV-Gesellschafter feiern Tarifreform mit XXL-Torte

Tarifreform in München und der Region ist endlich Wirklichkeit – MVV feiert mit XXL-Torte

Die Jahrzehnte der Verwirrung über Ringe, Zonen und Räume im MVV-Tarif gehören endlich der Vergangenheit …

Polizei Blaulicht

München-Land: 14-Jähriger unternimmt Spritztour mit Auto von Papa und baut Unfall

Einer Polizeistreife kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag komisch vor, dass ein …

Symbolbild Fliegerbombe in Geretsried Quelle Foto Polizei Bayern

München-Land: 500 kg Fliegerbombe in Neuried entschärft – Zünder musste gesprengt werden

Eine 500 Kilogramm schwere Fliegerbombe ist am Donnerstag auf der Baustelle des ehemaligen Hettlage-Areals in …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.