15. November 2018
Startseite >> Areas >> München-Land >> München-Land: BMW Cabrio gerät in Gegenverkehr – Mutter und Tochter bei Verkehrsunfall getötet

München-Land: BMW Cabrio gerät in Gegenverkehr – Mutter und Tochter bei Verkehrsunfall getötet

Eine 55-jähriger Fahrerin eines BMW Cabrio ist am Dienstag in Aschheim im Landkreis München auf die Gegenfahrbahn geraten. Dabei ist sie mit einem Kleintransporter zusammengestoßen. Die beiden Frauen, die in dem BMW saßen, sind noch an der Unfallstelle verstorben.

Polizei Unfallkommando
Polizei Unfallkommando

Am Dienstag, 13. Februar 2018, gegen 14.00 Uhr, waren eine 55-Jährige sowie ihre 25-jährige Tochter aus dem nördlichen Münchner Landkreis mit ihrem Cabrio auf der die Staatsstraße 2082 nahe Aschheim in Richtung Riem unterwegs. Zur gleichen Zeit fuhr ein 58-Jähriger aus dem Landkreis Mittelsachsen in einem Mercedes Sprinter von Riem kommend in nordöstlicher Richtung. Ein 32-Jähriger, ebenfalls aus dem Landkreis Mittelsachsen, saß hier als Beifahrer im Kleintransporter.

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet die 55-Jährige mit den rechten Reifen von der Fahrbahn ab und fuhr in das unbefestigte Bankett. Vermutlich das auszugleichen, lenkte sie anschließend stark nach links, verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug und geriet so auf den Fahrstreifen der entgegengesetzten Fahrtrichtung. Der 58-Jährige Fahrer des Lieferwagens versuchte noch, nach rechts auszuweichen und bremste den Kleintransporter stark ab. Er konnte einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern und kollidierte frontal gegen die rechte Fahrzeugseite des BMW.
Die 55-Jährige sowie ihre 25-jährige Tochter wurden aus dem stark beschädigten Pkw geborgen. Beide verstarben trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen  noch an der Unfallstelle.

Der 58-jährige Sprinter-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht und sein 32-jährigerBeifahrer schwer verletzt. Beide wurden mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser gebracht.

Bei dem Zusammenstoß ist bei beiden Fahrzeugen Totalschaden entstanden. Etwa 20 Lastwagen, welche die Staatsstraße in südwestlicher Richtung befahren hatten, mussten rückwärts bis zur nächsten Anschlussstelle gelotst werden. Die Unfallstelle wurde großräumig für viereinhalb Stunden gesperrt.

Check Also

Knapp eine Tonne Kokain sichergestellt und im LKA präsentiert. (v.l.) Generalstaatsanwalt Reinhard Röttle, Innenminister Joachim Herrmann, LKA-Präsident Robert Heimberger, Kriminaldirektor Jörg Beyser Foto LKA Bayern

Bayern: Kokain in Bananenkisten führt zu Drogenring – 800 Kilo sichergestellt und 12 Täter verhaftet

Als im September 2017 Angestellte in zehn bayerischen Supermärkten Päckchen mit mit insgesamt 200 Kilogramm …

Großer historischer Festzug am 20. Mai 2018 in Garmisch-Partenkirchen

Garmisch: Am Pfingstsonntag großer historischer Festzug mit 1.200 Mitwirkenden

Anlässlich des 200. Jahrestages des Bayerischen Gemeinde-Edikts findet in Garmisch und Partenkirchen am Sonntag, den …

Innenminister Joachim Herrmann überreicht neuen deutschen Staatsbürgern die Einbürgerungsurkunde Foto: Christoph Schedensack

Einbürgerungsrekord in Bayern: Immer mehr Briten wechseln wegen Brexit die Staatsbürgerschaft

Knapp 1.000 in Bayern lebende Briten haben sich 2017 für die deutsche Staatsbürgerschaft entschieden. Innenminister …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.