Startseite >> Areas >> Bad Tölz - Wolfratshausen >> Oberbayern: Zwei tödliche Motorrad Unfälle wegen überhöhter Geschwindigkeit

Oberbayern: Zwei tödliche Motorrad Unfälle wegen überhöhter Geschwindigkeit

Zwei tödliche Motorrad Unfälle haben sich am Freitag in Oberbayern ereignet. Ein 33-Jähriger aus dem Landkreis Weilheim-Schongau ist mit überhöhter Geschwindigkeit in Wielenbach mit dem Auto einer 75-jährigen Frau kollidiert, die ihn beim Abbiegen übersehen hatte. In Wolfratshausen missachtete ein 23-jähriger Motorradfahrer aus Sachsen-Anhalt die Vorfahrt eines VW-Busses. Dabei prallte er mit hoher Geschwindigkeit gegen den Bus und verstarb noch an der Unfallstelle.

Polizei Unfallkommando
Polizei Unfallkommando

Am 19. August 2016, gegen 17.10 Uhr, war ein Motorradfahrer aus dem nördlichen Landkreis Weilheim-Schongau auf der B2 in Richtung Starnberg unterwegs. Eine 75-jährige Weilheimerin bog aus der Wilzhofener Schützenstraße in die B2 ein und übersah den aus ihrer Sicht von links kommenden 33-Jährigen.  Der Motorradfahrer kollidierte mit der Fahrzeugfront des gerade in die B2 einfahrenden Pkw, einem Hyundai i10, der Weilheimerin. Der 33-Jährige verstarb infolge der Intensität des Zusammenstoßes noch an der Unfallstelle. Nach Zeugenangaben soll der Motorradfahrer mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein.

Während der Unfallaufnahme, die bis 20.45 Uhr andauerte, war die Fahrbahn der B2 komplett für den Verkehr gesperrt. Durch die Staatsanwaltschaft München II wurde neben einem Gutachten zur Rekonstruktion des Unfallherganges auch die Sicherstellung der beiden Fahrzeuge angeordnet. Aufgabe des Gutachters wird unter anderem nun sein, die Geschwindigkeiten der beiden Fahrzeuge zum Unfallzeitpunkt festzustellen. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 8000 Euro. Die Freiwilligen Feuerwehren Wilzhofen und Wielenbach waren mit 26 Einsatzkräften vor Ort.

Ebenfalls am Freitag kollidierte ein 23-jähriger Mann aus Sachsen- Anhalt mit seinem Motorrad auf der B11 Nahe Waldram im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen mit einem VW Bus. Der Fahrer wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Am 19. August 2016 war um 17.10 h eine 47-jährige Wolfratshauserin mit einem VW-Bus auf die Überführung der B11 auf Höhe Waldram unterwegs. Zur gleichen Zeit fuhr ein 23-jähriger Mann aus Sachsen-Anhalt mit seiner 600er Honda von Geretsried auf der B11 kommend die Auffahrtsrampe nach Waldram, welche die Ortszufahrt kreuzt. Zu spät erkannte er den von links auf der Vorfahrtstraße herannahenden VW-Bus. Er legte zwar noch eine Bremsung ein, prallte jedoch mit hoher Geschwindigkeit gegen die Front des PKW und wurde samt seinem Krad in den rechten Grünstreifen geschleudert, wo er nach etwa 100 Meter zum Liegen kam. Dabei wurde er so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Die Fahrerin des VW-Bus erlitt einen Schock und wurde ins Kreiskrankenhaus Wolfratshausen eingeliefert. Insgesamt entstand an den Fahrzeugen Schaden in Höhe von ca. 15.000 €.

Check Also

Bundespolizei am Flughafen München in Gespräch mit einem Kind Quelle Bundespolizei

Kindesentziehung am Flughafen München verhindert: Oma (39) will sich mit Enkel (1) absetzen

Es ist wohl der Alptraum aller Eltern; auf einmal ist das Kind weg, wurde vielleicht …

Achtung Bahnstrom - Begleitmaterial zum Aufklärungsfilm Quelle Bundespolizei

München Land: 17-Jähriger klettert auf Güterwaggon und wird von Stromschlag getötet

Ein Jugendlicher ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch im S-Bahnhof Haar im Landkreis …

Fotofahndung Bankräuber Neuried Quelle Foto Polizei München

Bankraub Neuried: 5.000 Euro Belohnung zur Ergreifung des Täters ausgelobt

Ein Bankräuber hat am Freitag, 5. April 2019 gegen 12:30 Uhr die Kreissparkasse in Neuried …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.