19. Oktober 2019
Startseite >> Schlagwörter Archiv: Zugunglück

Schlagwörter Archiv: Zugunglück

Schweres Zugunglück in Aichach mit zwei Toten – Fahrdienstleiter wegen fahrlässiger Tötung festgenommen

Symbolbild Bayerische Regiobahn BRB Copyright Foto Bayerische Regiobahn GmbH

Am Montagabend hat sich gegen 21.20 Uhr im Aichach im Landkreis Aichach-Friedberg ein schweres Zugunglück ereignet. Ein Personenzug der Bayerischen Regiobahn (BRB) ist in der Nähe des Bahnhofes mit einem Güterzug zusammengestoßen. Dabei wurden der Lokführer des Personenzuges und eine Passagierin getötet. 14 Reisende wurden verletzt, davon drei schwer. Die Polizei geht von menschlichen Versagen aus. Der Fahrdienstleiter wurde am …

Mehr lesen »

Weilheim: 19-Jähriger beim Heimweg auf Gleisen von Zug erfasst und getötet

Landkreis Weilheim Schongau Schild2

Ein toter 19-jähriger Mann wurde am Samstag in Unterhausen in Weilheim neben den Zuggleisen gefunden. Er ist wohl auf den Gleisen nach Hause gegangen und wurde dabei von einem Zug erfasst. Ein tragischer Unfall ereignete sich in der Nacht von Freitag auf Samstag den 04. Juni 2016. Ein 19-jähriger Mann wurde tot im Ortsteil Unterhausen aufgefunden. Ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei …

Mehr lesen »

Region München: Zug rast in gefällten Baum – 250 Fahrgäste evakuiert

S-Bahn München

Ein Regionalzug ist am Freitag gegen 10.20 Uhr mit 120 km/h zwischen Possenhofen und Starnberg in einen gefällten Baum gerast, der auf die Schienen gestürzt war. Es mussten 250 Fahrgäste evakuiert werden. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand. Auf der Bahnstrecke zwischen Tutzing und Starnberg kollidierte am 27. Mai 2016  gegen 10:20 Uhr der Richtung München fahrende Regionalzug RB59468 der Deutschen …

Mehr lesen »

Zugunglück Bad Aibling: Staatsanwalt bestätigt menschliches Versagen

Zugunglück Bad Aibling

Auf der Bahnstrecke Rosenheim-Holzkirchen sind am Dienstagmorgen, 09. Februar 2016, zwei Regionalzüge des Meridian frontal zusammengestoßen. Es sind 11 Tote, 16 Schwerverletzte und 63 Leichtverletzte zu beklagen. Die Staatsanwaltschaft hat in zwischen besätigt, dass fahrlässiges Verhalten des Fahrdienstleiters zu dem Zugunglück geführt hat. (Update 16.2.2016, 14.30 Uhr) Die Staatsanwaltschaft in Traunstein hat inzwischen bestätigt, dass der 39-jährige Fahrdienstleiter fahrlässig gehandelt hat …

Mehr lesen »