Startseite >> Areas >> München-Land >> Taufkirchen: Gegen Kopf getreten – Versuchter Totschlag am S-Bahnsteig

Taufkirchen: Gegen Kopf getreten – Versuchter Totschlag am S-Bahnsteig

Zwei Brüder sind am 28. August auf dem Bahnsteig des S-Bahnhofes Taufkirchen mit einem 44-jährigen Mann in Streit geraten. Dabei kam es zu einer Schlägerei, bei der der 44-Jährige niedergeschlagen und gegen den Kopf getreten wurde. Ein Kriminalbeamter, der vom Dienst kam, hat die Brüder dann festnehmen können. Der Ermittlungsrichter hat gegen einen der jungen Männer Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen.

S-Bahn München
S-Bahn München

Bereits am vergangenen Sonntag, 28. August 2016, frühmorgens kurz nach 6 Uhr, kam es auf dem Bahnsteig des S-Bahnhofs Taufkirchen im Landkreis München zu einem folgenschweren Zwischenfall. Ein italienisches, in Oberhaching lebendes Brüderpaar, 17 und 18 Jahre alt, sowie ein in Taufkirchen lebender Türke gerieten aus unerfindlichem Grund in Streit, wobei der 44-jährige Türke aufgrund Beleidigungen den älteren der beiden Brüder ins Gesicht schlug. Daraufhin kam es zu einer Schlägerei zwischen allen drei Männern, in deren Verlauf der 44-Jährige benommen zu Boden ging und dort von dem 18-Jährigen mit mehreren massiven Fußtritten gegen Kopf und Körper misshandelt wurde.

Während der Verletzte auf dem Bahnsteig liegenblieb, wollten die beiden Brüder in der zwischenzeitlich eingetroffenen S-Bahn flüchten. Allerdings hatten sie nicht damit gerechnet, dass der Zugführer wegen der von ihm beobachteten Tat die Fahrt nicht fortsetzte, weswegen die beiden nun zu Fuß das Weite suchen wollten. Ein Beamter vom Kriminaldauerdienst, der auf dem Heimweg  Nachtschicht war, setzte den beiden jedoch nach und nahm das Brüderpaar auf dem Parkplatz vor dem Bahnhof fest.

Im weiteren Verlauf beleidigten die Brüder die eingesetzten Beamten der Bundes- und Landespolizei massiv. Der 18-Jährige leistete erheblichen Widerstand und verletzte dabei einen Beamten.  Der 44-Jährige mußte zur Behandlung in eine Klinik eingeliefert werden, konnte dieser aber zwischenzeitlich wieder verlassen. Der verletzte Polizeibeamte wurde ambulant behandelt.  Der 44-Jährige war auf dem Weg zum Wandern, während die Brüder vom Feiern kamen.

Gegen den 18-Jährigen wurde am Montag, 29. August 2016, vom Ermittlungsrichter Haftbefehl wegen versuchten Totschlags, gefährlicher Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Bedrohung erlassen. Gegen dessen 17-jährigen Bruder wird wegen gefährlicher Körperverletzung, und gegen den 44-Jährigen wegen Körperverletzung ermittelt.

Check Also

Mordverdächtiger Altenpfleger Grzegorz Stanislaw Wolsztajn - Fahndungsfoto der Polizei München

Ist Altenpfleger ein Serienmörder? Mögliches Opfer exhumiert – Aktenzeichen XY sucht Zeugen

Nach dem Mord in Ottobrunn werden inzwischen fünf weitere Todesfälle sowie fünf mögliche Mordversuche untersucht, …

Polizei

Mordversuch an Asylbewerber in Moosburg: Fahndungsaufruf der Polizei

Am Samstagabend wurde in Moosburg im Landkreis Freising ein 18-jähriger somalischer Asylbewerber niedergestochen und lebensgefährlich …

Pforte Kultusministerium München Quelle Foto Staatsministerium Bildung und Wissenschaft

Wegen Grippewelle: Schwangere Lehrerinnen in Bayern bis zu den Osterferien freigestellt

Das Bildungsministerium in Bayern stellt zu den Osterferien in einer Woche alle schwangeren Lehrkräfte, Verwaltungsangestellte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.