Startseite >> Areas >> München-Land >> Unterhaching: 82-Jähriger fällt auf Zirkus-Trickbetrug herein – Aufmerksamer Nachbar von Polizei belobigt

Unterhaching: 82-Jähriger fällt auf Zirkus-Trickbetrug herein – Aufmerksamer Nachbar von Polizei belobigt

Es ist einem aufmerksamen Nachbarn zu verdanken, dass ein 82-jähriger Mann in Unterhaching 2.620 Euro zurück erhielt, die ihm Trickbetrüger bereits abgenommen hatten. Die Männer gaben vor, von einem notleidenden Zirkus zu kommen. Jetzt wurde der Zeuge von der Polizei belobigt.

POK Ellmeier übergibt 100 Euro als Belohnung an aufmerksamen Nachbarn, der einen Rentner davor bewahrt hat, 2.620 Euro an Zirkus-Trickbetrüger zu verlieren Quelle Foto: Polizei München
POK Ellmeier übergibt 100 Euro als Belohnung an aufmerksamen Nachbarn, der einen Rentner davor bewahrt hat, 2.620 Euro an Zirkus-Trickbetrüger zu verlieren
Quelle Foto: Polizei München

(Update 17.11.2016) Der hilfsbereite Nachbar, der einen Rentner davor bewahrt hat, 2.620 Euro an Zirkus-Trickbetrüger zu verlieren, ist von der Münchner Polizei belobigt worden. Die Münchner Polizei bedankte sich bei dem 43-jährigen Unterhachinger für die gezeigte Zivilcourage und das couragierte Engagement. Der 43-Jährige erhielt zum Dank von der Münchner Polizei eine kleine Anerkennung in Höhe von 100 Euro.

(26.11.2016) Am Freitag, 23. September 2016, kurz nach 16 Uhr, klingelten zwei Männer im Alter von 35 und 29 Jahren an der Wohnungstür eines 82-jährigen Mannes in Unterhaching im Landkreis München. Die beiden Männer gaben an, von einem Zirkus zu kommen und Geld für Tierfutter zu sammeln. Der hilfsbereite Rentner übergab den beiden Männern daraufhin 20 Euro. Kurze Zeit später wurden die beiden Männer erneut vorstellig und fragten den 82-Jährigen, ob er ihnen 100 Euro leihen könnte. Sie gaben an, das Geld gleich wieder zurück zu bringen.

Im Verlauf des Gesprächs steigerten die Täter den benötigten Geldbetrag auf 2.500 Euro. Die Männer erzählten dem 82-Jährigen, dass sie sich bereits schon einmal von seiner Frau Geld geliehen hätten und sie hätten das Geld auch sofort wieder zurückbezahlt. Die Ehefrau war zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht anwesend und konnte nicht befragt werden. Darüber hinaus versprachen sie dem Unterhachinger Zinsen in Höhe von 200 Euro. Der Rentner ging zu seiner Bank, hob 2.500 Euro ab und übergab das Geld den beiden Männern.

Ein aufmerksamer Zeuge hatte das Gespräch des Geschädigten mit den beiden Männern beobachtet. Da ihm der ganze Sachverhalt verdächtig vorkam, verständigte er die Polizei. Polizeibeamte der Polizeiinspektion 31 (Unterhaching) konnten die beiden Beschuldigten noch in Tatortnähe festnehmen. Einer der beiden hatte insgesamt 2.805 Euro Bargeld bei sich, den Großteil davon hatte er von dem Rentner erhalten. Das Geld konnte an den 82-Jährigen zurückgegeben werden. Gegen die beiden Männer wurde Haftbefehl erlassen.

Check Also

Flughafen München - Polizei

Wildbiesler in Terminal 2 im Flughafen München landet hinter Gittern – Überprüfung fördert Haftbefehl zu Tage

Am 1. April 2019 erwischte eine Streife der Bundespolizei im Flughafen München einen 76-jährigen Mann, …

Brand denkmalgeschütztes Bauernhaus neben Hotel Limmerhof in Taufkirchen Copyright: © Freiwillige Feuerwehr Taufkirchen www.fftaufkirchen.de

Taufkirchen: Denkmalgeschütztes Bauernhaus abgebrannt – Polizei sucht Zeugen

Am 9. März 2019 gegen 21 Uhr wurde die Feuerwehr Taufkirchen zu einem Dachstuhlbrand eines …

Innenminister Joachim Herrmann informiert im Rahmen einer Pressekonferenz über die Ausstattung der gesamten Bayerischen Polizei mit modernster Ausrüstung und innovativer Technik unter dem Motto "Bayerische Polizei - mit Sicherheit mobil und vernetzt" Quelle Foto Innenministerium Bayern

Polizei Bayern: Digitalisierter Streifenwagen und voll vernetzter Schandi

Bayerns Polizei rüstet digital auf. Innenminister Joachim Herrmann hat am 7. März 2019 das Konzept …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.