14. Dezember 2017
Startseite >> Areas >> Landsberg >> Weihnachtsmarkt Schloss Kaltenberg: Doppelt so viele Stände und Irrlichter im Wald

Weihnachtsmarkt Schloss Kaltenberg: Doppelt so viele Stände und Irrlichter im Wald

Doppelt so viele Stände wie im letzten Jahr bietet der Weihnachtsmarkt im Schloss Kaltenberg an den ersten drei Adventswochenenden. Außerdem machen ein Lebkuchenhaus, eine zusätzliche Bühne und Irrlichter im Wald den von Grimms Märchen inspirierten Adventsmarkt noch attraktiver.

Weihnachtsmarkt auf Schloss Kaltenberg
Weihnachtsmarkt auf Schloss Kaltenberg

Schon im vergangenen Jahr begeisterte der von Grimm Märchen inspirierte Adventsmarkt auf Schloss Kaltenberg bei Geltendorf im Landkreis Landsberg am Lech Tausende. Vor allem Familien mit Kindern kamen aufgrund des umfangreichen Rahmenprogramms mit Märchentheater und -figuren aus dem Staunen nicht mehr heraus. In diesem Jahr lockt der atmosphärisch schönste Adventsmarkt der Region mit noch mehr Ständen und einer  neuen Bühne für die zahlreichen Künstler.

Der Wolf im Nachthemd der Großmutter, Frau Holle, die ihre Betten ausschüttet, der Jägersmann,  der Schneewittchen in den Wald gebracht hat, Rotkäppchen natürlich … Die Figuren aus Grimms  Märchen sind auf dem Adventsmarkt in Kaltenberg allgegenwärtig. So wie die Märchen selbst, die als  Theater aufgeführt oder in heimeligen Zelten erzählt werden. Es ist dieses märchenhafte Ambiente,  gepaart mit zauberhaften Walking Acts, Barden, besinnlicher Blasmusik und Alphornbläsern sowie aufregenden Feuershows und tausenden Lichtern, das den Adventsmarkt auf Schloss Kaltenberg einzigartig und zum atmosphärisch schönsten Markt in der Region macht. Entsprechend euphorisch  waren die Reaktionen der Besucher:
„Was für eine tolle Atmosphäre! DAS ist für mich Weihnachtsstimmung. So etwas habe ich noch nie erlebt und ist auf einem „normalen“ Weihnachtsmarkt gar nicht möglich.“
„Traumhaft, man fühlt sich wie im Märchen. Die Kulissen, die Darsteller, Kinderaugen, die glänzen.“
„Ich weiß nicht, wie ich es ausdrücken soll … Ich kam mir vor wie ein kleines Kind. Vor allem mit den ganzen Märchenfiguren, den Lichtern und den Vorstellungen der Musikanten.“

Auch in diesem Jahr wird der Adventsmarkt auf Schloss Kaltenberg an den ersten drei Adventswochenenden das Publikum auf Schritt und Tritt in eine märchenhafte Weihnachtswelt entführen. Dabei wächst das Angebot enorm. Die Zahl der Markstände wird auf 80 verdoppelt. Mit der Waldbühne kommt ein zusätzlicher Auftrittsort für die Künstler hinzu. Das dazwischenliegende Waldgelände ist mit hunderten Irrlichtern geschmückt.

Neu ist auch der als großes Lebkuchenhaus umgebaute Waldausschank und die Wildererhütte, in der köstliche Wildspezialitäten serviert werden. Wer dort oder an den anderen Ständen nicht fündig  wird, kann sich auch in der Ritterschwemme oder im Bräustüberl kulinarisch verwöhnen lassen. Auf den Marktständen wird zudem traditionelles Kunsthandwerk angeboten. Statt Industrieware findet man hier zahlreiche von Hand gefertigte Manufakturprodukte. Neu ist auch die Möglichkeit für  Kinder zum Ponyreiten.

Neben all den Neuerungen dürfen auch die Highlights des vergangenen Jahres auf dem  Adventsmarkt nicht fehlen. Da gäbe es Floki, die interaktive Schneeflocke, die mit ihrem Lichterspiel auf ein Klavier reagiert, das von Besuchern benutzt werden kann oder den über dimensionalen Adventskalender. Und auch die sieben Zwerge haben sich wieder auf dem Gelände des Marktes versteckt. Wer sie alle findet, darf sich auf eine kleine Überraschung freuen. Auf Schloss Kaltenberg  ist alles angerichtet für einen märchenhaft schönen Familientag in der Vorweihnachtszeit.

Öffnungszeiten:
1. Adventswochenende: Samstag 2.12. 14-22 Uhr und Sonntag 3.12. 11:30-21 Uhr
2. Adventswochenende: Samstag 9.12. 14-22 Uhr und Sonntag 10.12. 11:30-21 Uhr
2. Adventswochenende: Samstag 16.12. 14-22 Uhr und Sonntag 16.12. 11:30-21 Uhr

Anreise:
Von München aus ist der Adventsmarkt mit einem Shuttlebus ab der S-Bahnstation Geltendorf zu erreichen. Für die Anreise mit dem eigenen PKW gibt es ausreichend kostenlose Parkplätze vor Ort.

Eintritt:
5 Euro, Kinder (13-16 Jahre): 2 Euro, für Kinder bis 12 ist der Eintritt frei

Check Also

Blaulicht Polizei

München-Land: Notlandung eines Leichtflugzeugs – Zwei Schwerverletzte

Wegen eines technischen Defekts musste am Montag im südlichen Landkreis München ein Leichtflugzeug notlanden. Dabei …

Weibliche, stark verkohlte Leiche am Parkplatz am Feringasee gefunden worden Quelle Foto Polizei München

Verkohlte Leiche am Feringasee – Freund der Ermordeten wegen Mordverdacht festgenommen

Am Parkplatz in der Nähe des Gasthauses am Feringasee in München-Land ist am Montag eine …

Keferloher Montag, Ulrike Scharf Umweltministerin Bayern

Besuchermagnet ist der Keferloher Montag nur mit Spitzenpolitikern

Nur mehr zur Hälfte gefüllt ist das Bierzelt, als die Hauptrednerin vom Keferloher Montag, die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.