Startseite >> News >> Oberbayern: Doppelmord im Massagesalon – Gesuchter Täter in Traunstein gefasst

Oberbayern: Doppelmord im Massagesalon – Gesuchter Täter in Traunstein gefasst

 Ende Oktober 2017 sind in Gelsenkirchen zwei Frauen in einem Massagesalon ermordet worden. Jetzt der Doppelmörder im Landkreis Traunstein in Oberbayern gefasst worden.

Festnahme eines Doppelmörders in Traunstein Quelle Fahndungsfoto Polizei Oberbayern-Süd
Festnahme eines Doppelmörders in Traunstein
Quelle Fahndungsfoto Polizei Oberbayern-Süd

Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei aus Nordrhein-Westfalen fahndeten per Haftbefehl und Öffentlichkeitsfahndung nach einem chinesischen Staatsangehörigen, der Ende Oktober in Gelsenkirchen zwei Frauen getötet haben soll. Am Donnerstag, 30. November 2017, konnte der Gesuchte in einer Gemeinde im Landkreis von der Traunsteiner Polizei widerstandslos festgenommen werden. Der entscheidende Hinweis war zuvor aus der Bevölkerung gekommen.

Am Sonntagnachmittag, 29. Oktober 2017, waren in einem Massagesalon in Gelsenkirchen die Leichen von zwei asiatischen Frauen (46 und 56 Jahre alt) gefunden worden. Schnell war für die Ermittler der Mordkommission Gelsenkirchen klar, dass die Frauen Opfer eines Gewaltverbrechens geworden waren. In den Fokus der Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei geriet bald ein chinesischer Staatsangehöriger, der flüchtig war. Nach dem Tatverdächtigen wurde seit Anfang November mittels einer Öffentlichkeitsfahndung gesucht, ein Haftbefehl gegen ihn bestand bereits.

Am Donnerstag, 30. November 2017, bekam die Polizeiinspektion Traunstein den Hinweis, dass sich der Gesuchte in einer Gemeinde im Landkreis Traunstein aufhalten würde. Beamte der Inspektion und des Einsatzzuges (OED) umstellten das betreffende Haus. Überrascht und widerstandslos ließ sich der Tatverdächtige wenig später festnehmen, als er gerade ein Zimmer in dem Anwesen verlassen wollte. Eine Überprüfung ergab, dass es sich zweifelsfrei um den gesuchten und – wie die Ermittlungen der Strafverfolgungsbehörden ergaben – tatsächlich wohl 39-jährigen Chinesen handelt.

In Abspreche mit den zuständigen Strafverfolgungsbehörden in Nordrhein-Westfahlen und der hiesigen Staatsanwaltschaft wurde der Mann im Laufe des heutigen Tages einem Richter vorgeführt und kam in eine Justizvollzugsanstalt in der Region in Haft. Von dort aus wird er nach Nordrhein-Westfalen überstellt.

Check Also

Innenminister Joachim Herrmann informiert im Rahmen einer Pressekonferenz über die Ausstattung der gesamten Bayerischen Polizei mit modernster Ausrüstung und innovativer Technik unter dem Motto "Bayerische Polizei - mit Sicherheit mobil und vernetzt" Quelle Foto Innenministerium Bayern

Polizei Bayern: Digitalisierter Streifenwagen und voll vernetzter Schandi

Bayerns Polizei rüstet digital auf. Innenminister Joachim Herrmann hat am 7. März 2019 das Konzept …

Polizeikelle

München Land: Alkoholisierter Fahrschüler mit Auto der Eltern auf Spritztour

Ein 17-Jähriger, der am 30. Januar die Führerscheinprüfung hat, war am 26. Januar 2019 bei …

Waffen bei Frau in S-Bahn gefunden Quelle: Foto: Bundespolizei

Region München: Bis an die Zähne bewaffnet – Rauchende Frau attackiert in der S-Bahn einen Fahrgast mit Messer

Weil eine Frau in der S-Bahn nach Geltendorf geraucht hat, wurde sie von einem Fahrgast …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.