2. Dezember 2020
Startseite >> Schlagwörter Archiv: Bergwacht

Schlagwörter Archiv: Bergwacht

Mountainbiker aus München stürzt 150 Meter tief von Berg und wird tödlich verletzt

Walchensee mit Scharfreiter-Gebiet

Ein 54-jähriger Münchner war am vergangenen Samstag mit vier Freunden auf einer Mountainbike-Tour im Scharfreiter-Gebiet südlich von Lenggries unterwegs. Ohne fremde Beteiligung stürzte er auf einem schmalen Weg 150 bis 200 Meter tief den Berg hinunter und verletzte sich tödlich. Wegen der einbrechenden Dunkelheit konnte die Leiche erst am Sonntag geborgen werden.  Am Samstag, 7. November 2020, stürzte ein 54-jähriger …

Mehr lesen »

Bergwacht Jubiläum: “Natur- und Sittenwacht” vor 100 Jahren im Hofbräuhaus in München gegründet

100 Jahre Bergwacht

Die bayerische Bergwacht wurde am 14. Juni 2020 einhundert Jahre alt. Gegründet wurde sie ursprünglich nicht für die Rettung von Bergsteigern, sondern als “Natur- und Sittenwacht” zur Rettung der Berge “vor verrohten Bergbesuchern”. Gefeiert wird dieses Jubiläum heuer wegen der Corona-Krise nicht, das soll 2021 nachgeholt werden.  Am 14. Juni 1920 trafen sich im Hofbräuhaus in München Vertreter von Alpenvereinssektionen …

Mehr lesen »

Alpenverein appelliert wegen Coronakrise: Auf Bergtouren verzichten heißt Rettungssystem entlasten

DAV zur Coronakrise: Die Berge warten wir auch

Für die kommenden Tage ist schönes Wetter vorausgesagt. Angesichts der Coronakrise appelliert der Deutsche Alpenverein (DAV) eindringlich, keine Bergtouren zu unternehmen. Denn damit kann das Rettungssystem entlastet werden. Es geht darum, alpine Notfälle zu verhindern und damit die Rettungsdienste und Krankenhäuser zu entlasten. Spazierengehen und Sport im Freien sind von den strengen Ausgangsbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ausgenommen. Doch es …

Mehr lesen »

Walchensee: Bergwanderer verirren sich im Schneegestöber – Feuerwehr München kann helfen

Bergwacht Logo

Eine Rettung von verirrten Bergwanderern konnte die Feuerwehr München am Samstag in die Wege leiten. Der Freund einer Frau hatte angerufen, dass sie und ihr Begleiter am Hochkopf südlich des Walchensees im Schneegestöber die Orientierung verloren hatten. Die Bergrettung konnten die Verirrten schnell orten und retten. Die Integrierte Leitstelle München hat am 16. Dezember 2017 gegen 16.25 Uhr einen Notruf von …

Mehr lesen »

Berchtesgaden: Student aus München am Watzmann tödlich abgestürzt

Bergwacht Einsatzfahrzeug

Tödlich endete für einen Studenten aus München am Freitag, 2. September 2016,  ein Absturz aus der Watzmann-Ostwand im Berchtesgadener Land.   Zwei befreundete Studenten aus dem Raum München starteten gegen 5 Uhr vom Ostwandlager in St. Bartholomä  am Königssee aus mit dem Anstieg auf den Watzmann. Nach einem bis dahin problemlosen Aufstieg erreichten die jungen Bergsteiger gegen 10 Uhr eine …

Mehr lesen »

Bad Reichenhall: Vermisstensuche nach 70-jährigem Österreicher

Bergwacht Einsatzfahrzeug

Eine groß angelegte Vermisstensuche beschäftigt derzeit Rettungskräfte und die Polizei im Raum Bayerisch Gmain. Der Pkw eines 70-jährigen Vermissten aus Salzburg in Österreich wurde dort gefunden. Seit Samstag, 25. Juni 2016, wird der 70-jährige Salzburger Karl Thaler vermisst. Seine Lebensgefährtin hat ihn als abgängig gemeldet, nachdem er zunächst mit unbekanntem Ziel mit seinem Pkw aufgebrochen ist, um eine Wanderung zu unternehmen. …

Mehr lesen »

Bad Reichenhall: Zweiter tödlicher Bergunfall innerhalb weniger Tage

Bergwacht Einsatzfahrzeug

Binnen einer Woche musste die Polizei am Hochstaufen jetzt einen zweiten tödlichen Bergunfall aufnehmen. Am Pfingstwochenende war ein 50-jähriger Österreicher tödlich verunglückt, am späten Freitagabend, 27. Mai 2016, stürzte ein 65-Jähriger etwa 15 Meter tief ab und erlitt dabei so schwere Kopfverletzungen, dass ihm auch ein Bergwacht-Notarzt nicht mehr helfen konnte. Drei Männer aus dem Landkreis Regen in Niederbayern waren …

Mehr lesen »

Aschau im Chiemgau: Bergwanderer stürzt ab und wird schwer verletzt

Bergwacht Einsatzfahrzeug

Bei einer Bergwanderung stürzte am Donnerstagnachmittag, 24. März 2016, ein 49-jähriger Mann vom Laubenstein über das Zellerwandl zum Zellerhorn in Aschau im Chiemgau rund 100 Meter über einen Steilhang und eine Felswand ab und wurde dabei schwer verletzt. Ein 49 Jahre alter Mann aus dem Münchner Umland befand sich am Donnerstag, 24. März, auf einer Wanderung vom Laubenstein über das …

Mehr lesen »