Startseite >> Areas >> Bad Tölz - Wolfratshausen >> Mountainbiker aus München stürzt 150 Meter tief von Berg und wird tödlich verletzt

Mountainbiker aus München stürzt 150 Meter tief von Berg und wird tödlich verletzt

Ein 54-jähriger Münchner war am vergangenen Samstag mit vier Freunden auf einer Mountainbike-Tour im Scharfreiter-Gebiet südlich von Lenggries unterwegs. Ohne fremde Beteiligung stürzte er auf einem schmalen Weg 150 bis 200 Meter tief den Berg hinunter und verletzte sich tödlich. Wegen der einbrechenden Dunkelheit konnte die Leiche erst am Sonntag geborgen werden. 

Walchensee mit Scharfreiter-Gebiet
Walchensee mit Blick auf den Scharfreiter (Bildmitte) im Vor-Karwendel

Am Samstag, 7. November 2020, stürzte ein 54-jähriger Mountainbiker aus München im Bereich des Scharfreitergebietes im Vor-Karwendel südlich von Lenggries im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. Er mit einer Fünfergruppe Mountainbiker auf einem Trail am Grasköpfl von der Gammersbergalm in Richtung Moosenalm unterwegs. In einem knapp am Bergkamm verlaufenden Teilstück kam der an erster Stelle fahrende 54-Jährige alleinbeteiligt zu Sturz. Seine Freunde mussten mit ansehen, wie er ca. 150 bis 200 Meter das steile Gelände hinabstürzte. Sie verständigten sofort die Rettungskräfte.

Ein Bergführer der Polizei Bad Tölz hat noch vor Ort die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen. Er konnte nur noch den Tod des Verunglückten feststellen. Aufgrund des steilen  Geländes und der fortgeschrittenen Tageszeit mit einbrechender Dunkelheit konnte die Bergung aus Sicherheitsgründen am Samstag nicht mehr durchgeführt werden. In einer aufwändigen Bergungsaktion wurde die Leiche des Mannes am Sonntagvormittag geborgen. 

Am Einsatz beteiligt waren neben der Polizei auch Bergführer der Alpinen Einsatzgruppe, Rettungskräfte der Bergwacht Lenggries und die Besatzung eines Rettungshubschraubers. 

 

Check Also

Magnetschwebebahn Transport System Bögl (TSB) Foto Firmengruppe Max Bögl

Kommt nun doch eine Magnetschwebebahn in München? – MVV untersucht Trassen in der Region

Eine Magnetschwebebahn für den Personennahverkehr hat die Firmengruppe Max Bögl entwickelt. Jetzt wurde eine Verkehrsstudie …

Schild Landkreis München

Taufkirchen: Nach Sprengung eines Geldautomaten flüchten Täter mit gestohlenen Mountainbikes

Am Donnerstag haben drei unbekannte Täter in Taufkirchen im Landkreis München einen Geldautomaten gesprengt. Sie …

Funktion der Luca-App

Bayern entscheidet sich für Luca App: Kostenfreie Lizenzen für Gesundheitämter, Firmen und Nutzer

Die Beschaffung einer landesweiten Lizenz der Luca App hat der Ministerrat in Bayern am 7. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.