Startseite >> Bildung >> Gütesiegel Bildung in Bayern für Landkreis Pfaffenhofen

Gütesiegel Bildung in Bayern für Landkreis Pfaffenhofen

Am 13. Januar 2016 hat Bayerns Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle das Gütesiegel “Bildungsregion in Bayern” an den Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm verliehen.

Kultusminister Spaenle
Kultusminister Dr. Dr. Ludwig Spaenle,CSU
Quelle Foto Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultur, Wissenschaft und Kunst

Landrat Martin Wolf hat die Urkunde im Kulturstadl Vohburg in Vohburg aus den Händen von Minister Spaenle entgegen genommen. Minister Spaenle zur Verleihung: “Ich freue mich sehr, dass die Bildungseinrichtungen und Verantwortlichen im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm die Initiative zur Gestaltung einer ,Bildungsregion in Bayern’ aufgegriffen haben. Sie haben bewiesen, dass sie intensiv an einer weiteren Verbesserung der Bildungssituation arbeiten und hier neue Vernetzungen schaffen, um den jungen Menschen zusätzliche Chancen auf eine optimale Bildung zu eröffnen. Ich möchte hierbei besonders die Einbettung der Initiative in das Gesamtkonzept ,Familienaktiver Landkreis’ hervorheben.”

Zu den best practice Beispielen im Landkreis zählen zum Beispiel:
– die pädagogische Begleitung von Schülerinnen und Schülern, die vom Gymnasium auf die Realschule wechseln. Sie werden dabei unterstützt, sich das Wissen bzw. die Kompetenzen, die sie aufgrund der verschiedenen Lehrpläne der unterschiedlichen Schularten für die neue Schule brauchen, anzueignen;
– die Vorbereitung von Absolventinnen und Absolventen von Realschulen auf ihrem weiteren schulischen Weg an der Fachoberschule und ihre Begleitung an dieser;
– das Projekt “Miteinander statt Gegeneinander”, bei dem die Förderschule Geisenfeld und die Realschule Geisenfeld eng zusammenarbeiten,
– sowie das Projekt “Lernen fürs Leben macht Schule”. Bei diesem werden Schülerinnen und Schüler mit auffälligem Sozialverhalten in der Sozial- und Beziehungskompetenz gefördert und deren Eltern beim Erwerb von Erziehungskompetenzen unterstützt.

70 Landkreise und kreisfreie Städte, darunter 14 in Oberbayern, folgen der Initiative des Bayerischen Kultusministers und entwickeln sich zu einer Bildungsregion. Sie arbeiten daran, die Bildungsangebote und – qualität für die jungen Menschen zu verbessern.

Check Also

Coronakrise: Der Fahrplan der Lockerungen in Bayern – Ein Kunde pro 20 Quadratmeter Ladenfläche

Erste Maßnahmen zur Lockerung der Beschränkungen wegen der Coronakrise hat das Kabinett in Bayern am …

Unterhaching Coronakrise Schild lokal einkaufen

München-Land: Blumenladen stellt Verkauf im Hinterhof nicht ein – Zwei saftige Bußgelder verhängt

Ein Blumenladen in Unterhaching im Landkreis München hat trotz des Gewerbeverbotes wegen der Coronakrise wiederholt …

Olching: Bahnunfall bei Testfahrt – Lokführer leicht verletzt

Bei einer Testfahrt am Mittwoch einer Zuggarnitur mit zwei Loks und einer IC-Garnitur zwischen München …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.