Startseite >> Areas >> Augsburg >> Hauptbahnhof Augsburg: Mann will Fahrgast auf Gleise vor Zug schubsen

Hauptbahnhof Augsburg: Mann will Fahrgast auf Gleise vor Zug schubsen

Am 5. März 2017 gegen 10.50 Uhr teilte ein unbeteiligter Passant bei der Einsatzzentrale der Augsburger Polizei mit, dass ein Mann versucht hätte einen anderen im Augsburger Hauptbahnhof vor einen einfahrenden Zug auf die Gleise zu schubsen.

 

Da zunächst weder der Tatverdächtige noch der Geschädigte vor Ort ausfindig gemacht werden konnten, musste der Hauptbahnhof kurzzeitig gesperrt und der Zugverkehr gestoppt werden.

Der Tatverdächte konnte schließlich wenig später in der Augsburger Straße festgenommen und in den Arrest des Polizeipräsidiums Schwaben Nord gebracht werden. Es handelt sich um einen 29-Jährigen aus Augsburg.

Der vermeintliche Geschädigte, der bereits wie beabsichtigt in einen Zug gestiegen war, konnte schließlich in Nürnberg festgestellt und zur Sache befragt werden.  Der Kriminaldauerdienst der Kripo Augsburg klärt aktuell den genauen Tathergang und ob die Voraussetzungen für einen Haftbefehl beziehungsweise für eine Unterbringung in ein Bezirkskrankenhaus vorliegen.

Check Also

Bayerische Staatskanzlei München

Am Sonntag fallen fast alle Corona-Schutzmaßnahmen in Bayern

Am Sonntag, 3. April 2022, fallen in Bayern fast alle Corona-Schutzmaßnahmen. 2G und 3G sind …

Landkreis München

München-Land: Warnschüsse der Polizei und ein halb abgeschnittenes Ohr

Eine brenzliche Situation erlebte eine Polizeistreife am Donnerstag gegen 16.15 Uhr bei einer Verkehrskontrolle  in …

Polizeihubschrauber Bayern

München-Land: Vorgetäuschte Entführung löst Großeinsatz der Polizei aus

Ein Mann mit einem Sack über dem Kopf wird von maskierten Männern in ein Auto …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.