Startseite >> Areas >> Landshut >> Herrenloser Koffer: Hauptbahnhof Landshut evakuiert

Herrenloser Koffer: Hauptbahnhof Landshut evakuiert

Am 23.3.2016 gegen 8.30 Uhr wurde im Reisezentrum des Hauptbahnhofs Landshut ein verdächtiger herrenloser Koffer festgestellt. Der Bahnhof wurde evakuiert. Es konnte aber bald wieder Entwarnung gegeben werden. In dem Koffer waren nur Kleidungsstücke.

Polizei Absperrung
Polizei Absperrung

Da der Besitzer des Koffers nach dem Auffinden des herrenlosen Koffers nicht festgestellt werden konnte, musste die Bahnhofshalle geräumt und der Zugang zur Halle gesperrt werden. “Die Fahrgäste haben dabei gelassen reagiert, es gab keine Panik.”, so Polizeisprecher Josef Wild.  In Absprache mit dem Notfallmanager der Deutschen Bundesbahn konnte der Zugverkehr über ein abseits gelegenes Gleis aufrechterhalten werden.

Das verständigte Sprengstoffkommando untersuchte den Koffer und konnte relativ bald Entwarnung geben. Im Koffer befanden sich lediglich Bekleidungs- und Haushaltsgegenstände. Nach einer guten Stunde lief der Betrieb am Hauptbahnhof wieder reibungslos. Die Polizei hat die Ermittlungen nach dem Besitzer des Koffers aufgenommen.

Check Also

Coronakrise: Der Fahrplan der Lockerungen in Bayern – Ein Kunde pro 20 Quadratmeter Ladenfläche

Erste Maßnahmen zur Lockerung der Beschränkungen wegen der Coronakrise hat das Kabinett in Bayern am …

Unterhaching Coronakrise Schild lokal einkaufen

München-Land: Blumenladen stellt Verkauf im Hinterhof nicht ein – Zwei saftige Bußgelder verhängt

Ein Blumenladen in Unterhaching im Landkreis München hat trotz des Gewerbeverbotes wegen der Coronakrise wiederholt …

Olching: Bahnunfall bei Testfahrt – Lokführer leicht verletzt

Bei einer Testfahrt am Mittwoch einer Zuggarnitur mit zwei Loks und einer IC-Garnitur zwischen München …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.