Startseite >> Lokales >> München-Land: Holzfäller von Baum erschlagen

München-Land: Holzfäller von Baum erschlagen

Ein Holzfäller ist am Montag gegen 15 Uhr bei Fällarbeiten in einem Waldgebiet in Höhenkirchen-Siegertsbrunn bei Fällarbeiten von einem Baum erschlagen worden.

Wappen Polizei München
Wappen Polizei München

Am Montag, 18. Juli 2016, ist es gegen 15 Uhr, zu einem tödlichen Unfall bei Baumfällarbeiten in einem Waldgebiet in Höhenkirchen-Siegertsbrunn entlang der Staatsstraße 2078 gekommen. Ein 58-jähriger Waldarbeiter war mit Baumfällarbeiten beschäftigt. Als er einen rund 25 Meter hohen Nadelbaum abgeschnitten hatte und diesen mit einem Greifarm umlegte, war von ihm unbemerkt sein 52-jähriger Arbeitskollege in den Fallbereich des Baumes getreten. Der 52-Jährige wurde im Kopf- und Schulterbereich tödlich vom fallenden Baum getroffen. Der Mann hatte einen Sturzhelm getragen. Die Münchner Kriminalpolizei übernahm vor Ort die Ermittlungen. Ein Gutachter wird zur Klärung des Unfallhergangs hinzugezogen.

Check Also

Polizei Bayern Uniform blau

Nachbarn genervt: Corona-Party läuft zwei Tage – Polizei löst sie auf

Das Missachten von Regeln zum Infektionsschutz haben die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Unterschleißheim im Landkreis …

Corona Impfzentrum Messe Riem München

Online-Portal für Corona Impftermine: Jetzt bis fünf Anmeldungen pro E-Mailadresse möglich

Der Freistaat Bayern hat unter impfzentren.bayern ein Online-Portal freigeschaltet, auf dem man sich für eine …

Justitia Justizpalast München

Bayern: Verwaltungsrichter billigen Schulschließungen

Eine Familie hatte einen Eilantrag gestellt, die Schulschließungen einzustellen. Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) hat es mit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.