Startseite >> News >> Vohburg: 5-jähriger Junge irrt eine Nacht lang durch Wald – Angler findet ihn wohlbehalten

Vohburg: 5-jähriger Junge irrt eine Nacht lang durch Wald – Angler findet ihn wohlbehalten

Eine Mutter hatte am Freitagnachmittag ihren 5-jährigen Jungen bei einem Waldspaziergang in der Nähe von Vohburg aus den Augen verloren. Hunderte Einsatzkräfte suchten das Kind vergeblich. Letztlich wurde der Junge am Samstagvormittag außerhalb des Suchgebietes von einem Angler entdeckt. Der Bub ist die ganze Nacht durch den Dürnbacher Forst geirrt.

Polizeihubschrauber
Polizeihubschrauber

Der 5-Jährige war seit dem späten Freitagnachmittag am 8. April 2016 nach einem Spaziergang vermisst worden. Der Junge fuhr dabei auf einem Forstweg mit seinem Laufrad der Mutter voraus und geriet dabei aus dem Sichtbereich der Mutter. Diese fand wenig später das Laufrad, konnte jedoch den 5-Jährigen, der offenbar zu Fuß weiter gelaufen war, nicht mehr auffinden.

Nachdem gegen 18 Uhr die Polizei verständigt wurde, begann unter Federführung der Polizeiinspektion Geisenfeld eine intensive Suche nach dem Jungen. Rund 350 Einsatzkräfte der Feuerwehren, des THW, der Rettungsdienste und der Polizei suchten in der Folge das Waldgebiet und dessen Umfeld großräumig ab. Für die Suche nach dem vermissten Kind wurden zudem drei Polizeihubschrauber von Bundes- und Landespolizei, sowie mehrere Suchhundestaffeln eingesetzt. Im Zuge der Suchmaßnahmen war die naheliegende B 16 für den Fahrverkehr gesperrt und auch auf der vorbeiführenden Bahnstrecke kam es zu Einschränkung des Fahrbetriebs. Leider konnte der 5-Jährige trotz der umfangreichen Suchmaßnahmen nicht gefunden werden. Auch am Samstagmorgen suchten 250 Einsatzkräfte der Feuerwehren, des Technischen Hilfswerks und der Rettungsdienste, sowie rund 25 Spür- und Suchhunde und der Polizeihubschrauber nochmals das Kind.

Gegen 10:20 Uhr erreichte dann die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord die Mitteilung eines Anglers, der im Bereich des weitläufigen Waldgebietes ein Kind aufgegriffen hatte. Der Mann, der über die Suche nach dem vermissten Kind informiert war, erkannte den umherirrenden Jungen als den gesuchten 5-Jährigen. Ein erste medizinische Untersuchung des Kindes vor Ort hat ergeben, dass er in einem den Umständen entsprechenden guten Gesundheitszustand ist. Trotzdem wurde er für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht. “Die Umstände der Auffindung deuten darauf hin, dass der Junge sich wohl die Nacht über in dem großen Waldgebiet aufgehalten hat. Eine Befragung des Kindes dazu war jedoch bisher nicht möglich.”, so ein Polizeisprecher.

 

Check Also

Analytitische Task Force Feuerwehr München

Oberschleißheim: Rauchgaswolke auf Gelände des Kampfmittelräumdienstes verursacht 15 Verletzte

Am Montag wurden in einer Spezialfirma für Kampfmittelbeseitigung in Oberschleißheim im Landkreis München alte Gaspatronen …

100 Jahre Bergwacht

Bergwacht Jubiläum: “Natur- und Sittenwacht” vor 100 Jahren im Hofbräuhaus in München gegründet

Die bayerische Bergwacht wurde am 14. Juni 2020 einhundert Jahre alt. Gegründet wurde sie ursprünglich …

Spargelernte

Nach Corona Infektionswelle am Spargelhof Lohner: Landkreis Aichach-Friedberg über kritischen 7-Tageswert

41 Corona Neuinfektionen sind an Fronleichnam im Landkreis Aichach Friedberg in Schwaben gemeldet worden. Damit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.