18. Oktober 2019
Startseite >> News >> München: Frau und ihr Hund sterben an einer CO-Vergiftung in einer Wohnung

München: Frau und ihr Hund sterben an einer CO-Vergiftung in einer Wohnung

Eine 65-jährige Frau und ihr Hund sind in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung gestorben. Vermutliche Ursache war wahrscheinlich eine defekte Gastherme im Wohnzimmer.

Analytitische Task Force Feuerwehr München
Analytitische Task Force Feuerwehr München

Am Mittwoch, 21. September 2016, gegen 4 Uhr, wachte ein 54- jähriger Münchner auf und fand seine 65-jährige Lebensgefährtin leblos im Wohnzimmer auf dem Boden liegend vor. Die Frau hatte noch länger ferngesehen. Der sofort verständigte Notarzt konnte nur noch den Tod der 65- Jährigen feststellen. Der sich im ebenfalls im Wohnzimmer befindliche Hund verstarb ebenso.

Eine CO-Messung in der Wohnung durch die Feuerwehr ergab einen überhöhten Wert. Die Frau verstarb höchstwahrscheinlich aufgrund einer Kohlenmonoxidvergiftung. Ihr Lebensgefährte kam wegen des Verdachts einer CO-Vergiftung ins Krankenhaus. Eine Lebensgefahr besteht nicht. Im Wohnzimmer befindet sich eine Gastherme, die vermutlich unfallursächlich war. Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde ein Gutachter des Bayerischen Landeskriminalamtes angefordert. Die Ermittlungen des Kommissariats 13 dauern noch an.

Check Also

Polizei blauer Streifenwagen

München Land: Unbekannter droht in Schule in Lohhof mit Anschlag – Entwarnung der Polizei

Ein unbekannter Mann hat am Dienstagmorgen gegenüber einer Angestellten des Schulzentrum in der Birkenstaße in …

S-Bahn München

München Land: 19-jähriger Gleisläufer stolpert – Von S-Bahn überfahren und getötet

Eine verhängnisvolle Entscheidung hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein 19-jähriger Student auf …

Polizei Blaulicht

München-Land: Frau verwechselt Gas- und Bremspedal – Mit dem Auto direkt an die Kasse

Eine 73-jährige Frau hat am Dienstag in Lohhof im Landkreis München vor einem Lebensmittel-Discounter Gas- …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.