16. August 2022
Startseite >> News >> Wallersdorf: Unbekannte dringen in Asylunterkunft ein und bedrohen Bewohner mit Messer

Wallersdorf: Unbekannte dringen in Asylunterkunft ein und bedrohen Bewohner mit Messer

Drei dunkle gekleidete Männer dringen in eine Asylunterkunft in Wallersdorf, Landkreis Dingolfing-Landau, ein, entleeren zwei Feuerläscher  und bedrohen einen Bewohner mit einem Messer. Zwei Feuerlöscher entleert. Die Kripo Landshut ermittelt bittet um Zeugenhinweise.

Funkstreife Polizei Bayern
Funkstreife Polizei Bayern
Quelle Foto Polizei Bayern

Am Montag, 22. Februar 2016, gegen 22.30 Uhr betraten drei dunkel gekleidete Männer, eine unversperrte Asylunterkunft in Wallersdorf. Im Erdgeschoss rissen sie einen Feuerlöscher aus der Verankerung und versprühten den Inhalt im Hausgang. Das Gleiche widerholten sie dann im 1. Stock des Gebäudes. Während dieser Aktion bedrohte einer der Täter einen 47-jährigen somalischen Asylbewerber verbal und durch Vorhalt eines Messers. Unmittelbar danach verließen die drei Täter die Unterkunft wieder. Verletzt wurde niemand. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne Erfolg.

Wer in der fraglichen Zeit im Bereich der Asylunterkunft in Wallersdorf etwas Verdächtiges bemerkt hat, meldet sich bitte bei der Kriminalpolizei Landshut unter der Rufnummer 0871/9252-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle. Die Kriminalpolizei Landshut ermittelt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Landshut wegen Bedrohung, Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung.

Check Also

Puls Open Air 2022 in Schloss Kaltenberg abgebrochen

PULS Open Air in Schloss Kaltenberg: Festival wegen zu wenig Security abgebrochen

Das PULS Open Air 2022 in Schloss Kaltenberg musste vorzeitig abgebrochen werden, weil kurzfristig zu …

Blaulicht Polizei

Garmisch: Vier Tote und 15 Schwerverletzte bei Zugunglück in Burgrain

Bei einem schweren Zugunglück in Burgrain, einem Gemeindeteil von Garmisch-Partenkirchen, sind vier Personen getötet und …

Isar Amper Kliniken in Haar

München-Land: Frau in geschlossener Abteilung im Klinikum Haar erschlagen

Eine 40-jährige Frau wurde am Dienstag im Isar-Amper-Klinikum in Haar von einer 32-jährigen Frau erschlagen. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.