5. Februar 2023
Startseite >> News >> Füssen: Drogenkurier mit Zweitwohnung in Ischgl festgenommen

Füssen: Drogenkurier mit Zweitwohnung in Ischgl festgenommen

Beamte der Füssener Polizei konnten am 1.5.2.2016  einen Rauschgiftkurier stoppen und umfangreiche Betäubungsmittel sicherstellen. Der Drogenhändler hat eine Zweitwohnung in Ischgl in Tirol, wo noch weitere Drogen gefunden wurden.

Polizeiauto
Polizeiauto

Gegen 1.30 Uhr in der Nacht des vergangenen Montag auf Dienstag (14. auf 15. Februar 2016) kontrollierten die Füssener Beamte im Stadtgebiet einen Pkw, an dessen Steuer ein 25-jähriger Fahrer befand. Bei einer eingehenden Kontrolle im Rahmen der Schleierfahndung, stellten die Beamten im Fahrzeug versteckt über 150 Gramm Marihuana und wenige Gramm Amphetamin fest. Die weiteren Ermittlungen wurden aufgrund des zu erwartenden umfangreichen Ermittlungsverfahrens durch das Fachkommissariat der Kripo Kempten übernommen. Dabei stellte sich heraus, dass der Kurier die Drogen zuvor von einem weiteren gleichaltrigen Kemptener erhalten. Nach derzeitigem Kenntnisstand der Ermittler ist davon auszugehen, dass die Betäubungsmittel von einem 26-Jährigen aus dem brandenburgischen Landkreis Barnim stammen und in das österreichische Ischgl gebracht werden sollten, wo der kontrollierte Autofahrer eine Zweitwohnung besitzt. Die Ermittler prüfen in diesem Zusammenhang auch den Geldfluss zwischen den beteiligten Personen, sowie möglichen weiteren beteiligten Personen. Bei der Wohnungsdurchsuchung in Ischgl, die durch österreichische Polizeibeamte durchgeführt wurde, stießen die Beamten auf bis zu 100 Gram weiteres Marihuana, rund zehn Gramm Amphetamin und fünf Ecstasytabletten. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Check Also

Blaulicht Polizei

Mysteriöser Mord in Ingolstadt: Doppelgängerin erstochen

Am 16. August 2022 wurde in Ingolstadt die Leiche einer mit mehrfachen Messerstichen getöteten 23-jährigen …

Einschränkungen DB Netz wegen fehlerhaften Betonschwellen

Waren mangelhafte Betonschwellen Ursache für tragisches Zugunglück in Garmisch?

Waren mangelhafte Betonschwellen die Ursache für das Zugunglück in Garmisch mit vier Toten und 15 …

Landkreis München

München-Land: Bedeutender Schlag gegen Rocker-Milieu

Drei Kilo Rauschgift hatte ein Taxifahrer aus München einer Rockergruppierung in Karlsfeld übergeben. Danach schlug …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.