Startseite >> Areas >> München-Land >> Haar: Kellerbrand verursacht 250.000 € Sachschaden

Haar: Kellerbrand verursacht 250.000 € Sachschaden

Eine nicht mehr benutzte Sauna ist am 4. Februar 2016 in einer Doppelhaushälfte im Feinerweg in Haar im Landkreis München in Brand geraten und hat einen Schaden von 250.000 € verursacht.

Feuerwehr
Feuerwehr

Am Donnerstag, 4.2.2016, kam es gegen 18.45 Uhr, zu einem schadensträchtigen Brand in einer Doppelhaushälfte im Feinerweg in Haar.  Die im Haus anwesenden Bewohner, eine Mutter und ihre beiden Kinder, wurden durch einen Rauchmelder aufgeschreckt und konnten das Anwesen unverletzt verlassen.  Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Hierbei kam es im Keller zu einer Rauchgasverpuffung. Zum Glück wurde keiner der Feuerwehrmänner verletzt, welche den Löschangriff durchführten. Lediglich ihre Einsatzkleidung wurde angesengt.

Der Brand brach nach ersten Feststellungen in der Sauna, welche nicht mehr als solche benutzt wurde, sondern als Abstellraum dient.  Durch das Feuer wurde die Sauna völlig zerstört und der Keller massiv brandbeschädigt. Durch das offen gebaute Treppenhaus stieg Ruß und Rauch bis hinauf zum Dachgeschoss. Der entstandene Schaden wird von der Polizei auf rund 250.000 Euro geschätzt.  Die Brandermittler des Kommissariats 13 der Münchner Kripo haben vor Ort die Ermittlungen aufgenommen.

Check Also

Bayerische Staatskanzlei München

Am Sonntag fallen fast alle Corona-Schutzmaßnahmen in Bayern

Am Sonntag, 3. April 2022, fallen in Bayern fast alle Corona-Schutzmaßnahmen. 2G und 3G sind …

Landkreis München

München-Land: Warnschüsse der Polizei und ein halb abgeschnittenes Ohr

Eine brenzliche Situation erlebte eine Polizeistreife am Donnerstag gegen 16.15 Uhr bei einer Verkehrskontrolle  in …

Polizeihubschrauber Bayern

München-Land: Vorgetäuschte Entführung löst Großeinsatz der Polizei aus

Ein Mann mit einem Sack über dem Kopf wird von maskierten Männern in ein Auto …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.