5. Dezember 2022
Startseite >> Areas >> Kelheim >> Kelheim: Versuchte Tötung bei Familienstreit – Mann sticht Schwiegersohn Messer in Rücken

Kelheim: Versuchte Tötung bei Familienstreit – Mann sticht Schwiegersohn Messer in Rücken

Am Dienstag, 8. November 2016, gerieten in Langquaid im Landkreis Kehlheim im Laufe eines Familienstreites zunächst Vater und Tochter verbal aneinander. Dann hat eskalierte der Streit in einer Schlägerei mit seinem Schwiegersohn. Schließlich hat der 55-Jährige seinen Schwiegersohn mit dem Messer in den Rücken gestochen. Er wurde wegen eines versuchten Tötungsdelikts verhaftet.

Polizeiauto
Polizeiauto

Am 8. November 2016 kam es in Langquaid, Kelheimer Straße, in den späten Abendstunden zunächst zu einem Familienstreit zwischen Vater und Tochter. Als sich der 30-jährige Schwiegersohn in den Streit einmischte, eskalierte die Auseinandersetzung zunächst in eine Schlägerei zwischen dem 55-Jährigen und seinem Schwiegersohn. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung stach der 55-Jährige seinem Schwiegersohn ein Messer in den Rücken. Der 30-Jährige wurde in eine Klinik eingeliefert, sein Schwiegervater erlitt leichte Verletzungen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg erging gegen den 55-Jährigen Haftbefehl wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Der Beschuldigte wurde nach Vorführung beim Ermittlungsrichter in eine Justizvollzugsanstalt (JVA) eingeliefert.

Check Also

Einschränkungen DB Netz wegen fehlerhaften Betonschwellen

Waren mangelhafte Betonschwellen Ursache für tragisches Zugunglück in Garmisch?

Waren mangelhafte Betonschwellen die Ursache für das Zugunglück in Garmisch mit vier Toten und 15 …

Landkreis München

München-Land: Bedeutender Schlag gegen Rocker-Milieu

Drei Kilo Rauschgift hatte ein Taxifahrer aus München einer Rockergruppierung in Karlsfeld übergeben. Danach schlug …

European Championships: 200.000 Zuschauer beim Straßen-Radrennen

Mehr als 200.000 Menschen waren am 14. August 2022 entlang der 209,4 Kilometer langen Strecke …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.