19. September 2020
Startseite >> Areas >> Erding >> Landkreis Erding: Brand in Kirche – technischer Defekt vermutet

Landkreis Erding: Brand in Kirche – technischer Defekt vermutet

Beim Brand einer Kirche in Wörth im Landkreis Erding ist nach ersten Schätzungen der Polizei ein Sachschaden von rund 250.000 Euro entstanden. Sie vermutet einen technischen Defekt als Brandursache.

Feuerwehr HLF
Feuerwehr-HLF

Am 27. März 2016, kurz vor 19.00 Uhr, wurde die Polizei von der Integrierten Leitstelle über einen Brand in einer Kirche in Wörth informiert. Zahlreiche Einsatzkräfte aller umliegenden Feuerwehren sowie Rettungskräfte und Polizei eilten zum Brandort. Mehr als 200 Feuerwehrler waren schließlich an den ca. zweieinhalb Stunden dauernden Löscharbeiten beteiligt.

Wie die ersten Feststellungen des Kriminaldauerdienstes der Kripo Erding ergaben, ist die mögliche Ursache für den Brandausbruch ein technischer Defekt an der Verkabelung im Bereich des Hochaltars. Der Altar wurde von den Flammen völlig zerstört. Nach einer ersten vorsichtigen Schätzung liegt der entstandene Schaden bei ca. 250.000 Euro. Personen wurden nach derzeitigem Stand nicht verletzt. Die Ermittlungen dauern an.

Check Also

Blick vom Perlacher Mugl über den Perlacher Forst

München-Land: Polizei sprengt Techno-Party im Perlacher Forst mit 150 Gästen

Am Sonntag, 12. Juli 2020, hat die Polizei am Nachmittag im Perlacher Forst bei Unterhaching …

Badeboote auf der Isar im Strudel gefangen

Nach der Stadt erlässt auch der Landkreis München Boot-Fahrverbot auf der Isar

Ab Samstag, 11. Juli 2020, ist das Befahren der Isar mit Bade- und Schlauchbooten nicht …

Markus Braun Ex Wirecard CEO verlässt die Bühne Foto Imago Sven Simon

Update: Wirecard Ex-Chef Braun wieder in Haft – Gewerbsmäßiger Bandenbetrug über 3,2 Mrd. €

Die Staatsanwaltschaft München hat den auf Kaution freigelassenen Ex-Chef von Wirecard, Markus Braun, wieder verhaftet. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.