2. Dezember 2020
Startseite >> Areas >> Mühldorf am Inn >> Maitenbeth: Landwirt wird bei Waldarbeiten von Baum erschlagen

Maitenbeth: Landwirt wird bei Waldarbeiten von Baum erschlagen

Am Samstagnachmittag, 5. März 2016, kam es in einem Waldstück zu einem schweren Arbeitsunfall, bei dem ein 44-jähriger Landwirt verstorben ist.

Polizei Einsatzzentrale Oberbayern
Polizei Einsatzzentrale Oberbayern
Foto Polizei Bayern

Der 44-jährige Landwirt und sein Vater waren in einem Waldstück im Ortsbereich Eßbaum, Gemeinde Maitenbeth, am Samstagnachmittag, kurz nach 15.00 Uhr mit Waldarbeiten beschäftigt. Ein geschnittener Baum verfing sich dabei in den Ästen der benachbarten Bäume, löste sich und fiel auf den Landwirt. Dieser wurde eingeklemmt und erlitt schwerste Verletzungen. Der sofort alarmierte Rettungsdienst konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Weitere Einzelheiten zum Hergang sind noch nicht bekannt. Der Kriminaldauerdienst (KDD) hat die Ermittlungen zu dem Unfall aufgenommen, die vom Fachkommissariat der Kripo Mühldorf fortgesetzt werden. Das Krisen-Interventions-Team (KIT) betreute die Angehörigen.

Check Also

Bayerischer Verwaltungsgerichtshof lehnt Eilantrag gegen Maskenpflicht an Schulen ab

Es sei zumutbar, dass Schülerinnen und Schüler im Unterricht am Platz einen Mund-/Nasenschutz tragen, urteilte …

Walchensee mit Scharfreiter-Gebiet

Mountainbiker aus München stürzt 150 Meter tief von Berg und wird tödlich verletzt

Ein 54-jähriger Münchner war am vergangenen Samstag mit vier Freunden auf einer Mountainbike-Tour im Scharfreiter-Gebiet …

Gastro-Sperrstunde und private Feiern an Hotspots: Gerichtshof mahnt Nachbesserung auf Bundesebene an

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) hat es abgelehnt, dass die für Hotspots geltenden Sperrstundenregelungen für Gastronomiebetriebe …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.