Startseite >> Areas >> Mühldorf am Inn >> Maitenbeth: Landwirt wird bei Waldarbeiten von Baum erschlagen

Maitenbeth: Landwirt wird bei Waldarbeiten von Baum erschlagen

Am Samstagnachmittag, 5. März 2016, kam es in einem Waldstück zu einem schweren Arbeitsunfall, bei dem ein 44-jähriger Landwirt verstorben ist.

Polizei Einsatzzentrale Oberbayern
Polizei Einsatzzentrale Oberbayern
Foto Polizei Bayern

Der 44-jährige Landwirt und sein Vater waren in einem Waldstück im Ortsbereich Eßbaum, Gemeinde Maitenbeth, am Samstagnachmittag, kurz nach 15.00 Uhr mit Waldarbeiten beschäftigt. Ein geschnittener Baum verfing sich dabei in den Ästen der benachbarten Bäume, löste sich und fiel auf den Landwirt. Dieser wurde eingeklemmt und erlitt schwerste Verletzungen. Der sofort alarmierte Rettungsdienst konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Weitere Einzelheiten zum Hergang sind noch nicht bekannt. Der Kriminaldauerdienst (KDD) hat die Ermittlungen zu dem Unfall aufgenommen, die vom Fachkommissariat der Kripo Mühldorf fortgesetzt werden. Das Krisen-Interventions-Team (KIT) betreute die Angehörigen.

Check Also

Coronakrise: Gericht rügt ungleiche Behandlung des Einzelhandels – Staatregierung wird nun nachbessern

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) hat am 27. April 2020 einer einstweiligen Anordnung unter anderem wegen …

Bunte Community-Masken gibt es beispielsweise bei Maski im Online-Shop www.mask-i.com

Ab heute Maskenpflicht beim Einkaufen – Läden bis 800 Quadratmeter öffnen in Bayern wieder

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat dazu aufgerufen, die ab Montag geltende Maskenpflicht im Freistaat konsequent …

Leere Regale wegen Hamsterkäufen während der Coronakrise

Hamsterkäufe: Umsätze im Lebensmittelhandel in Bayern im März 2020 um 13,8 Prozent gestiegen

Die Umsätze im Lebensmittelhandel sind nach Angaben des Landesamtes für Statistik in Bayern gegenüber dem …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.