Startseite >> Areas >> München-Land >> München Land: Angeblich Lottogewinn bei EuroMillions – Trickbetrüger zocken 5.400 Euro ab

München Land: Angeblich Lottogewinn bei EuroMillions – Trickbetrüger zocken 5.400 Euro ab

5.400 Euro hat am Montag eine 62-jährige Frau aus Grünwald im Landkreis München an Betrüger überwiesen. Ihr wurde weis gemacht, sie habe in der Lotterie EuroMillions gewonnen und für die Versicherung des Geldtransports sei die Summe notwendig. Bei der dritten Geldforderung wurde die Frau stutzig und hat den Kontakt zu den Tätern abgebrochen.

Ortsschild Grünwald Nacht
Ortsschild Grünwald Nacht

Am Montag, 5. Juni 2017, erhielt eine 62-Jährige erstmals einen Anruf eines angeblichen Mitarbeiters einer Sicherheitsfirma. Der Mann rief auf den Privatanschluss der 62-Jährigen in Grünwald im Landkreis München an. Da sie angeblich bei einem Gewinnspiel der Lotterie „EuroMillion“ eine Summe von 39.500 Euro gewonnen habe, benötige er nun von ihr 900 Euro, um den Geldtransport zu versichern. Da das Opfer der Aufforderung nachkam und das Geld überwies, kam es am nächsten Tag zu einer erneuten Forderung von 4.500 Euro.

An der Stimme erkannte die 62-Jährige den Anrufer des Vortags. Die Begründung für die erneute Geldforderung war eine angebliche Verdoppelung ihres Lottogewinns. Nachdem die Geschädigte auch dieses Geld überwies, kam es erneut zu einer weiteren telefonischen Forderung über 4.300 Euro. Bei den Anrufern handelte es sich nun um eine männliche und eine weibliche Person. Erst nach dieser dritten Geldforderung wurde die Angerufene stutzig und brach schließlich den Kontakt zu den Tätern ab.

Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizeiangaben auf 5.400 Euro. Die 62-Jährige gab an, drei der insgesamt vier Täter an der Stimme wiedererkennen zu können. Das Kommissariat 34 hat die Ermittlungen aufgenommen.

Check Also

Ministerpräsident Markus Söder zum Fahrplan der Lockerungen zur Coronakrise in Bayern

Lockerungen Coronakrise Bayern: Alle Läden dürfen öffnen – ebenso Museen und Tierparks

Die Bayerische Staatsregierung hat den Fahrplan den Lockerungen der Beschränkungen wegen der Coronakrise vorgestellt. Die …

Coronakrise: Gericht rügt ungleiche Behandlung des Einzelhandels – Staatregierung wird nun nachbessern

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) hat am 27. April 2020 einer einstweiligen Anordnung unter anderem wegen …

Bunte Community-Masken gibt es beispielsweise bei Maski im Online-Shop www.mask-i.com

Ab heute Maskenpflicht beim Einkaufen – Läden bis 800 Quadratmeter öffnen in Bayern wieder

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat dazu aufgerufen, die ab Montag geltende Maskenpflicht im Freistaat konsequent …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.