Startseite >> Areas >> Dachau >> Region München: Söder startet WLAN in MVV-Bussen

Region München: Söder startet WLAN in MVV-Bussen

In MVV-Bussen in der Region München gibt es ab sofort freies WLAN. Finanzminister Markus Söder und der Landrat des Landkreises München, Christoph Göbel, haben am 5. Juli 2017 einen zweijährigen Pilotbetrieb gestartet. In den Landkreisen München, Dachau und Freising wurden nun die ersten MVV-Regionalbusse mit BayernWLAN ausgestattet. Die Benutzung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Finanzminister Markus Söder und Landrat Christoph Göbel starten WLAN in MVV Bussen in den Landkreisen München, Dachau und Freising
Finanzminister Markus Söder und Landrat Christoph Göbel starten WLAN in MVV Bussen in den Landkreisen München, Dachau und Freising

Mit Unterstützung des Freistaats Bayern gibt es jetzt freies WLAN im MVV-Regionalbusverkehr. Im Rahmen eines zweijährigen Pilotbetriebs in den Landkreisen Dachau, Freising und München wurden die ersten Busse im MVV-Regionalbusverkehr mit BayernWLAN ausgerüstet. Die Busse sind durch ein entsprechendes Logo (siehe auf Foto im Hintergrund) erkennbar.

Im Landkreis Dachau stellen ab sofort MVV-Regionalbusse BayernWLAN zur Verfügung. Im Stadtverkehr Dachau sind es 13 Busse auf den MVV-Regionalbuslinien 716, 717, 718, 720, 722, 726 und 744. Auf der MVV-Regionalbuslinie 710 sind es insgesamt sieben Busse. Die Linien werden jeweils vollständig mit BayernWLAN abgedeckt. Während der Schulzeit versorgen drei Solobusse die MVV-Regionalbuslinien 701 und 711, in den Schulferien bedienen diese Solobusse die MVV-Regionalbuslinie 710.

Auch im Landkreis München werden ab sofort unter vollständiger Abdeckung der Linien die MVV-Regionalbuslinien 213 mit acht Bussen, die MVV-Regionalbuslinie 227 mit zwei Bussen, die MVV-Regionalbuslinie 260 mit vier Bussen sowie – zum Fahrplanwechsel ab dem 10. Dezember 2017 – auf der MVV-Regionalbuslinie 220 sechs Busse mit BayernWLAN ausgerüstet.

Im Landkreis Freising sind es vier Busse auf der MVV-Regionalbuslinie 635, womit die Linie ab sofort vollständig mit BayernWLAN abgedeckt ist.

Zum Fahrplanwechsel ab dem 10. Dezember 2017 folgen dann – außerhalb des Pilotprojektes – die MVV-Regionalbuslinien 446 und 452 im Landkreis Ebersberg und die MVV-Regionalbuslinie 820 im Landkreis Fürstenfeldbruck.

Die Anmeldung zum BayernWLAN ist einfach: „@BayernWLAN“ auswählen, die MVV-Landingpage erscheint, mit Klick auf „Verbinden“ werden die Nutzungsbedingungen akzeptiert und man wird zur Startseite www.mvv-auskunft.de weitergeleitet. So bekommt der Fahrgast automatisch auf Tablets die „normale“ Fahrplanauskunft und auf Smartphones die mobile Auskunft. Es sind keine Passwörter und Anmeldedaten erforderlich, eine Registrierung ist nicht erforderlich, und der Jugendschutz ist durch Filter garantiert.

Check Also

Bayerische Staatskanzlei München

Am Sonntag fallen fast alle Corona-Schutzmaßnahmen in Bayern

Am Sonntag, 3. April 2022, fallen in Bayern fast alle Corona-Schutzmaßnahmen. 2G und 3G sind …

Landkreis München

München-Land: Warnschüsse der Polizei und ein halb abgeschnittenes Ohr

Eine brenzliche Situation erlebte eine Polizeistreife am Donnerstag gegen 16.15 Uhr bei einer Verkehrskontrolle  in …

Polizeihubschrauber Bayern

München-Land: Vorgetäuschte Entführung löst Großeinsatz der Polizei aus

Ein Mann mit einem Sack über dem Kopf wird von maskierten Männern in ein Auto …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.