6. Oktober 2022
Startseite >> Areas >> München-Land >> München-Land: Mann mit E-Scooter steckt in Türe fest und S-Bahn fährt los

München-Land: Mann mit E-Scooter steckt in Türe fest und S-Bahn fährt los

Ein 29-jähriger Mann ist in Taufkirchen im Landkreis München beim Aussteigen mit seinem E-Scooter in der sich schließenden Türe einer S-Bahn stecken geblieben. Mit Hilfe eines Passanten konnte er sich befreien. Der Roller blieb eingeklemmt und zerschellte dann an einem Bahnsteiggitter. Der Fahrer der S3 bemerkte den Vorfall nicht und wurde an der nächsten Station angehalten. 

Symbolbild Aussteigunfall S-Bahn
Symbolbild Aussteigunfall S-Bahn, Quelle Foto Bundespolizei

Ein 29-jähriger Mann wurde am Sonntag, 3. April 2022, um 18.30 Uhr, beim Aussteigen aus der S-Bahn in Taufkirchen im Landkreis München mit seinem E-Scooter in der Türe eingeklemmt. Die S-Bahn fuhr an und der 29-Jährige aus Aßling im Landkreis Ebersberg konnte sich mit Hilfe eines Passanten nach 10 Metern aus der Türe befreien und sich auf den Bahnsteig retten.

Der Roller blieb in der Türe stecken. Am Ende des Bahnsteiges schlug der Roller an ein Metallgitter, wurde in zwei Teile gerissen und fiel in den Gleisbereich. Der Mann verletzte sich bei seiner Befreiung leicht an Knie und Schulter. Er verlor seinen Schuh, der in der S-Bahn liegen blieb.

Der 28-jährige Zugführer, der den Vorfall nicht bemerkt hatte, wurde in der nächsten Station über den Unfall in Kenntnis gesetzt. Die S-Bahn wurde anschließend aus dem Betrieb genommen. Ob der Unfall auf einen technischen Defekt oder menschliches Versagen zurückzuführen ist, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen der Bundespolizei.  

Check Also

Gestohlenes Segelboot

Vor 5 Jahren gestohlenes Segelboot in Autobahnraststätte aufgetaucht

Vor fünf Jahren wurde ein Segelboot am Kochelsee gestohlen. Nun tauchte es auf der Autobahnraststätte …

Polizeipräsidium München

Raum München: Mit Betrugsmasche vier Firmen um 1 Mio. Euro erleichtert

Mit einer Betrugsmasche sind in den vergangenen Wochen in der Stadt München und im Landkreis …

Flughafen München - Polizei

Flughafen München: Gefälschtes Impfzertifikat – 18.000 € Strafe für Geschäftsmann

Nach einem anonymen Tipp hat die Bundespolizei am Flughafen München einen Geschäftsmann überführt, der ein …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.