6. Oktober 2022
Startseite >> Areas >> München-Land >> Landkreis München: Profiboxer Musa Askan Yamak verstorben

Landkreis München: Profiboxer Musa Askan Yamak verstorben

Bei einer Boxveranstaltung in Garching ist der 38-jährige Profiboxer Musa Askan Yamak mit einem Herzinfarkt im Ring zusammengebrochen. Der 38-Jährige ist am Sonntag in einem Münchner Krankenhaus verstorben. 

Notarzt

75 Kämpfe in Folge hat der Profiboxer Musa Askan Yamak gewonnen. Am Sonntag hat er seinen Kampf um das Leben verloren. Bei einer Boxveranstaltung im Bürgerhaus Garching im Landkreis München am Samstagabend, 14. Mai 2022, brach er in der dritten Runde nach einem Herzinfarkt zusammen. Bei den anschließenden Notfallmaßnahmen entstand laut Angaben der Polizei ein Tumult von etwa 50 Fans, welche das Rettungspersonal bedrängten und störten.

Daraufhin forderten die Rettungsdienste um 23:25 Uhr Unterstützung der Polizei an. 15 Streifen der Münchner Polizei wurden nach Garching geschickt, um den Behandlungsort abzusichern. Danach wurde der Verletzte vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus in München gebracht. Auch dort fanden sich laut Polizei bei dem Krankenhausgebäude um die 30 Personen ein und sie musste auch dort die Situation betreuen. Er gegen 3 Uhr früh hatte sich das Geschehen dort beruhigt, nach dem die Fans des Boxers nach Hause gegangen waren. 

In den Nachmittagsstunden des Sonntag, 15. Mai 2022, wurde die Münchner Polizei durch das Krankenhaus darüber unterrichtet, dass der 38-Jährige verstorben sei. Die genauen Abläufe während der Sportveranstaltung werden vom Kommissariat 13 (Betriebsunfälle) der Münchner Polizei noch überprüft.

Der Boxer Musa Askan Yamak wohnte im Landkreis München und stammt ursprünglich aus der am Schwarzen Meer gelegenen Stadt Giresun in der Türkei. Er war euroasiatischer Meister im Halbschwergewichtsboxen und hatte sowohl den WBF- als auch den GBU-Gürtel. 

Check Also

Gestohlenes Segelboot

Vor 5 Jahren gestohlenes Segelboot in Autobahnraststätte aufgetaucht

Vor fünf Jahren wurde ein Segelboot am Kochelsee gestohlen. Nun tauchte es auf der Autobahnraststätte …

Polizeipräsidium München

Raum München: Mit Betrugsmasche vier Firmen um 1 Mio. Euro erleichtert

Mit einer Betrugsmasche sind in den vergangenen Wochen in der Stadt München und im Landkreis …

Flughafen München - Polizei

Flughafen München: Gefälschtes Impfzertifikat – 18.000 € Strafe für Geschäftsmann

Nach einem anonymen Tipp hat die Bundespolizei am Flughafen München einen Geschäftsmann überführt, der ein …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.