30. Januar 2023
Startseite >> Areas >> München-Land >> München-Land: 80-Jährige bei Fahrradunfall tödlich verletzt – Zeugenaufruf der Polizei

München-Land: 80-Jährige bei Fahrradunfall tödlich verletzt – Zeugenaufruf der Polizei

Eine 80-jährige Frau ist nach einem Zusammenstoß mit einer 55-jährigen Frau bei einem Fahrradunfall am Dienstag in Pullach im Landkreis München tödlich verletzt worden. 

Polizei Unfallkommando
Polizei Unfallkommando

Am Dienstag, 24. Mai 2022, gegen 8:45 Uhr, wollte eine über 80-jährige mit Wohnsitz im Landkreis München mit einem Fahrrad auf den Radweg der Hans-Keis-Straße in Pullach im Landkreis München auffahren. Zum gleichen Zeitpunkt fuhr eine 55-Jährige aus dem Landkreis München, mit einem Fahrrad den für beide Richtungen freigegebenen Radweg stadtauswärts. Als die über 80-Jährige auf den Radweg auffuhr, kam es zum Zusammenstoß und zum Sturz der beiden Radfahrerinnen. 

Hierbei wurden beide Radfahrerinnen schwer verletzt und mussten vor Ort notärztlich versorgt werden. Anschließend wurden beide Radfahrerinnen vom Rettungsdienst zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die über 80-Jährige verstarb in der Folge im Krankenhaus an ihren schweren Verletzungen. Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall werden durch die Münchner Verkehrspolizei übernommen.

Zeugenaufruf der Polizei:
Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstr. 210, 81549 München, Tel.: (089) 6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Check Also

Blaulicht Polizei

Mysteriöser Mord in Ingolstadt: Doppelgängerin erstochen

Am 16. August 2022 wurde in Ingolstadt die Leiche einer mit mehrfachen Messerstichen getöteten 23-jährigen …

Einschränkungen DB Netz wegen fehlerhaften Betonschwellen

Waren mangelhafte Betonschwellen Ursache für tragisches Zugunglück in Garmisch?

Waren mangelhafte Betonschwellen die Ursache für das Zugunglück in Garmisch mit vier Toten und 15 …

Landkreis München

München-Land: Bedeutender Schlag gegen Rocker-Milieu

Drei Kilo Rauschgift hatte ein Taxifahrer aus München einer Rockergruppierung in Karlsfeld übergeben. Danach schlug …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.