Startseite >> Areas >> München-Land >> München-Land: Polizei sprengt Techno-Party im Perlacher Forst mit 150 Gästen

München-Land: Polizei sprengt Techno-Party im Perlacher Forst mit 150 Gästen

Am Sonntag, 12. Juli 2020, hat die Polizei am Nachmittag im Perlacher Forst bei Unterhaching eine Geburtstagsparty mit 150 Gästen aufgelöst. Ein 41-Jähriger hatte über eine Onlineplattform zu dieser Techno-Party eingeladen.

Blick vom Perlacher Mugl über den Perlacher Forst
Blick vom Perlacher Mugl über den Perlacher Forst

Als äußerst kreativ hat sich ein Veranstalter einer Geburtstagsparty gezeigt. Er ging wohl davon aus, dass eine Techno-Party mitten im Wald höchstens die Wildtiere dort erschrecken würde. Doch am Sonntagnachmittag sind im Perlacher Forst auch noch hunderte Erholungssuchende unterwegs, die Ruhe bevorzugen. Da konnte es nicht ausbleiben, dass jemand den Polizeinotruf wählt, um sich über den Technosound im Landschaftsschutzgebiet zu beschweren. Die Polizei rückte an und stellte fest, dass 150 Personen rund um das DJ-Pult und die Lautsprecheranlage versammelt waren und feierten. Ein 41-Jähriger Münchner hatte über eine Onlineplattform seine Geburtstagsfeier organisiert, die nicht angemeldet war. Sie wäre aber im Schutzgebiet auch gar nicht genehmigt worden.

Das Geburtstagskind musste seine Party auflösen und seine Anlage abbauen. Probleme zwischen den Gästen und der Polizei gab es nicht, die Feiernden verließen ohne zu Murren den Wald. Der 41-Jährige wurde unter anderem wegen Verstößen nach dem Infektionsschutzgesetz, dem Bayerischen Naturschutzgesetz, dem Landesstrafvollzugsgesetz der Gewerbeordnung, dem Ordnungswidrigkeitsgesetz wegen unzulässigem Lärm und dem Bayerischen Waldgesetz angezeigt.

Check Also

Corona Impfzentrum Messe Riem München

Online-Portal für Corona Impftermine: Jetzt bis fünf Anmeldungen pro E-Mailadresse möglich

Der Freistaat Bayern hat unter impfzentren.bayern ein Online-Portal freigeschaltet, auf dem man sich für eine …

Justitia Justizpalast München

Bayern: Verwaltungsrichter billigen Schulschließungen

Eine Familie hatte einen Eilantrag gestellt, die Schulschließungen einzustellen. Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) hat es mit …

Bayern: Verwaltungsgerichtshof kippt Verbot touristischer Tagesausflüge

Bei einer hohen 7-Tages-Inzidenz von 200 waren bisher touristische Tagesausflüge in mehr als 15 Kilometern …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.