20. September 2021
Startseite >> Areas >> Bad Tölz - Wolfratshausen >> Oberbayern: Raser ausgebremst – Software analysiert Messdaten und Unfallschwerpunkte

Oberbayern: Raser ausgebremst – Software analysiert Messdaten und Unfallschwerpunkte

Ab dem 1. April 2016 wird mit einem neuartigen Pilotprojekt von der Polizei den Rasern der Kampf angesagt. Messdaten werden verknüpft und Unfallschwerpunkte ausgewertet. An Stellen, wo es zu einer Häufung von Verkehrsunfällen zu bestimmten Zeiten kommt, wird dann verstärkt mit Radarkontrollen reagiert.

Polizei Radar
Polizei Radar
Ab dem 1. April 2016 müssen die Verkehrsteilnehmer im Voralpenland auf den Teststrecken
  • Bundesstraße 2 ab dem Autobahnende der A 95 bei Eschenlohe bis zum südlichen Ortsende von Mittenwald im Landkreis Garmisch-Partenkirchen und
  • Bundesstraße B 472 zwischen Bad Heilbrunn im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen und Waakirchen im Landkreis Miesbach

mit verstärkten Kontrollen rechnen. Auf beiden Strecken kam es in der Vergangenheit wiederholt zu Unfällen, bei denen auch die Unfallursache „Geschwindigkeit“ eine Rolle spielte. Solche Strecken, wo verstärkt gemessen wird, werden von einer neuen Software ausgewertet und vorgeschlagen. Ziel dieses Pilotprojekts ist es, die Unfallgefahren durch das zum Teil hohe Geschwindigkeitsniveau auf den genannten Streckenabschnitten zu senken. Dafür wird die Verkehrspolizei zusammen mit dem Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberland ab dem 1. April 2016 für mehrere Monate an den Gefahrenpunkten verstärkt und gezielt Geschwindigkeitskontrollen durchführen.

Das Neuartige an dem Pilotprojekt: Erstmals werden die Messdaten und Unfallstatistiken der Polizei mit den Daten aus der kommunalen Verkehrsüberwachung verknüpft und mit einer Spezialsoftware ausgewertet. Durch die breitere Datenbasis lassen sich Gefahrenpunkte schneller identifizieren und Zusatzinformationen wie die Tageszeiten mit den höchsten Unfallrisiken gewinnen. Die Ergebnisse der Geschwindigkeitskontrollen werden laufend mit aktuellen Unfalldaten der Polizei verknüpft, die Entwicklung des Verkehrsunfallgeschehens ausgewertet und die Verkehrsüberwachung entsprechend angepasst.

Check Also

Bayern: Ab Montag öffnet auch Innengastronomie und viele weitere Erleichterungen beschlossen

Niedrige Inzidenzen und steigende Impfquote ermöglicht weitere Lockerungen der Pandemie-Beschränkungen in Bayern. Ab Montag dürfen …

Landkreis München

Landkreis München stabil unter 50 – Einkaufen und Biergarten-Besuch ohne Termin und negative Tests

Nachdem der Landkreis München fünf Tage hintereinander den Inzidenz-Schwellenwert von 50 unterschritten hat, treten heute …

Kokain im Biomüll

Landkreis Erding: 4,5 Kilo Kokain im Biomüll

  Mindestens 4,5 Kilogramm Kokain in ihrem Abfallcontainer für Biomüll entdeckten Angestellte eines in der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.