15. Juli 2024
Startseite >> Lokales >> Region München: Obdachloser attackiert Ex-Freundin mit Messer

Region München: Obdachloser attackiert Ex-Freundin mit Messer

Nach der Messerattacke eines 53-Jährigen am 6. April 2016 auf seine Ex-Freundin in Karlsfeld ermitteln jetzt Kripo und Staatsanwaltschaft.

Polizeiauto
Polizeiauto

Ein 53-jähriger Wohnsitzloser hat am Mittwoch, gegen 18.25 Uhr, unvermittelt seine ehemalige Freundin im Treppenhaus vor ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Karlsfeld mit einem Messer angegriffen. Dabei verletzte er die 51-Jährige am Hals, Oberarm und an den Händen. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß in unbekannter Richtung. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung konnte der mutmaßliche Täter durch Kräfte der Polizeiinspektion Dachau in der Wehrstaudenstraße festgenommen werden. Die Tatwaffe wurde sichergestellt. Die Frau konnte nach der Versorgung ihrer Verletzungen das Krankenhaus noch gestern wieder verlassen. Ein Motiv für die Tat konnte von der Kripo noch nicht festgestellt werden. Die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck und die Staatsanwaltschaft München II haben die Ermittlungen aufgenommen. Der Festgenommene wird am Donnerstag dem zuständigen Haftrichter vorgeführt.

Check Also

Polizeipräsidium München

Schlag gegen Kinderpornografie im Landkreis München

Die Wohnungen und Häuser von 16 Verdächtigen wegen Besitz und Verbreitung von Kinderpornografie wurden im …

Unterhaching: Frau vermisst – Polizei befürchtet Gewaltverbrechen

Seit Samstag, 5. November 2022, wird aus Unterhaching im Landkreis München die 39-jährige Vanessa Huber …

Bundespolizei Festnahme

Wohlfahrtsverein um 1,3 Mio Euro geprellt: Knast statt Urlaub auf Kos

Ein Österreicher wurde am Flughafen München festgenommen, der einen Wohlfahrtsverein um 1,3 Mio. Euro betrogen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.