28. Februar 2024
Startseite >> Areas >> Augsburg >> Region München: Rentner aus Österreich mit Blaulicht auf Autobahn unterwegs

Region München: Rentner aus Österreich mit Blaulicht auf Autobahn unterwegs

Ein 73-jähriger Rentner aus Österreich verschaffte sich am 2. Februar 2017 mit Blaulicht, Lichthupe und Signalhupe freie Fahrt für freie Bürger auf der Autobahn A8 von München nach Stuttgart. Der Verkehrsrowdy wurde schließlich von der Polizei auf einem Autobahn-Rastplatz ausfindig gemacht. Er musste 500 Euro berappen, um weiterfahren zu dürfen. Diesmal ohne Blaulicht.

Blaulicht Polizei
Blaulicht Polizei

Am Donnerstag, 2. Feburar 2017 um 15:20 Uhr, teilte ein Autofahrer über den Notruf der Einsatzzentrale mit, dass sich der Fahrer eines schwarzen Volvo offensichtlich mit einem „falschen“ Blaulicht, Lichthupe und Signalhupe Sonderrechte verschaffe, um schneller vorwärts zu kommen. Hierbei bedrängte der Mann die Verkehrsteilnehmer durch dichtes Auffahren. Währenddessen gingen weitere Notrufe zu dem schwarzen Volvo ein.  Am Parkplatz Streitheimer Forst Nord konnte der Verkehrsraudi durch Polizeibeamte kontrolliert werden. Im Fahrzeug wurde ein LED-Blinklicht sichergestellt. Bei dem Fahrer handelte es sich um einen 73-jährigen Mann aus Österreich.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Augsburg wurde der Mann nach Bezahlung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro entlassen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder möglicherweise selbst betroffen waren, werden gebeten sich bei der Autobahn-Polizeistation Gersthofen unter 0821/323-1910 zu melden.

Check Also

Polizeipräsidium München

Schlag gegen Kinderpornografie im Landkreis München

Die Wohnungen und Häuser von 16 Verdächtigen wegen Besitz und Verbreitung von Kinderpornografie wurden im …

Unterhaching: Frau vermisst – Polizei befürchtet Gewaltverbrechen

Seit Samstag, 5. November 2022, wird aus Unterhaching im Landkreis München die 39-jährige Vanessa Huber …

Bundespolizei Festnahme

Wohlfahrtsverein um 1,3 Mio Euro geprellt: Knast statt Urlaub auf Kos

Ein Österreicher wurde am Flughafen München festgenommen, der einen Wohlfahrtsverein um 1,3 Mio. Euro betrogen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.