26. Februar 2024
Startseite >> Areas >> Erding >> Finsing: Wasserleiche in Isarkanal identifiziert – 71-jähriger Rentner aus München

Finsing: Wasserleiche in Isarkanal identifiziert – 71-jähriger Rentner aus München

Am 12. Juli 2016 wurde aus dem Mittleren Isarkanal im Wasserwerk Finsing im Landkreis Erding eine unbekannte männliche Wasserleiche geborgen. Die Person konnte am 14. Juli 2016 identifziert werden. Es handelt sich um einen 71-jährigen Rentner aus München.

Logo Wasserwacht
Logo Wasserwacht

(Update 14. Juli 2016)    Der am Dienstag, 12. Juli 2016 am Wasserwerk Finsing aufgefundene männliche Leichnam wurde am 13.7.2016 im Rahmen einer Obduktion eindeutig identifiziert. Es handelt sich um einen 71-jährigen Rentner aus München. Im Zuge der im Institut für Rechtsmedizin erfolgten Obduktion, konnte zudem eine Fremdeinwirkung ausgeschlossen werden.

(13. Juli 2016) Am Dienstag wurde im Wasserwerk Finsing im Landkreis Erding nördlich des Speichersees die Leiche eines Mannes entdeckt und geborgen.
Bei Arbeiten am Wasserwerk entdeckten zwei Angestellte gegen 13.30 Uhr eine im Einlaufkanal des Mittleren Isarkanals treibende Leiche und verständigten die Polizei. Gemeinsam bargen die alarmierten Kräfte der Wasserwachten Erding und Feldkirchen den leblosen Körper aus dem Wasser.

Die Kriminalpolizei Erding hat die Ermittlungen zur Feststellung der Identität und Todesursache aufgenommen. Dazu wurde eine Obduktion des Leichnams beantragt. Diese wurde am 13. Juli 2016 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut im Institut für Rechtsmedizin in München durchgeführt werden

Check Also

Polizeipräsidium München

Schlag gegen Kinderpornografie im Landkreis München

Die Wohnungen und Häuser von 16 Verdächtigen wegen Besitz und Verbreitung von Kinderpornografie wurden im …

Unterhaching: Frau vermisst – Polizei befürchtet Gewaltverbrechen

Seit Samstag, 5. November 2022, wird aus Unterhaching im Landkreis München die 39-jährige Vanessa Huber …

Bundespolizei Festnahme

Wohlfahrtsverein um 1,3 Mio Euro geprellt: Knast statt Urlaub auf Kos

Ein Österreicher wurde am Flughafen München festgenommen, der einen Wohlfahrtsverein um 1,3 Mio. Euro betrogen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.