Startseite >> Areas >> München-Land >> Taufkirchen: LKW-Fahrer übersieht Radfahrer beim Abbiegen – 78-jähriger Rentner getötet

Taufkirchen: LKW-Fahrer übersieht Radfahrer beim Abbiegen – 78-jähriger Rentner getötet

Ein LKW-Fahrer hat am Montagvormittag einen 78-jährigen Rentner beim Abbiegen übersehen, der mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg entgegen gekommen ist. Der Rentner wurde überfahren und schwer verletzt. Der Radfahrer ist kurz nach Einlieferung in das Krankenhaus verstorben.

Verkehrsunfall
Verkehrsunfall

Am Montag, 31. Oktober 2016, um 10.40 Uhr, wollte ein 51-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug in Taufkirchen im Landkreis München vom Lindenring in die Mehlbeerenstraße nach links abbiegen. Zur gleichen Zeit kam ihm ein 78-jähriger Rentner im Kreuzungsbereich mit seinem Fahrrad entgegen. Der Rentner benutzte für seine Fahrt den Gehweg in nördlicher Richtung. Während des Abbiegevorgangs übersah der Lkw-Fahrer den entgegenkommenden Radfahrer und es kam zu einem Zusammenstoß. Der Rentner blieb schwerverletzt auf der Fahrbahn liegen. Er musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Münchner Klinikum geflogen werden. Dort verstarb der 78-Jährige kurze Zeit später. Der 51-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Am Fahrrad entstand ein geringer Sachschaden. Der Lkw blieb unbeschädigt. Der Bereich um die Unfallstelle war während der Unfallaufnahme über drei Stunden gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Check Also

Landkreis München

Massenhaft keine Corona-Bußgeldbescheide ausgestellt – Landratsamt München wehrt sich

Die Rundschau des Bayerischen Fernsehens hatte aufgedeckt, dass im Landkreis München im 4. Quartal 2020 …

Feuerwehr HLF

München-Land: Brandstiftung im Asylbewerberheim – Sieben Wohncontainer brennen aus

In Dornach im Landkreis München ist es in der Nacht zum Donnerstag zu einem Brand …

Polizei Streifenwagen blau Seitenfront

München-Land: Betrunkener Autofahrer greift Polizisten an

Nachdem die Polizei am Samstag in Gräfelfing im Landkreis München einen betrunkenen Autofahrer angehalten haben, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.