5. Dezember 2022
Startseite >> News >> Vohburg: Explosion in Raffinerie – Zehn Verletzte – 200 Personen evakuiert

Vohburg: Explosion in Raffinerie – Zehn Verletzte – 200 Personen evakuiert

In den frühen Morgenstunden am Samstag ist auf dem Gelände einer Raffinerie der Firma Bayernoil in Vohburg im Landkreis Pfaffenhofen östlich von Ingolstadt zu einer Explosion mit einem anschließenden Großbrand gekommen. Dabei wurden zehn Personen verletzt. Es wurde Katastrophenalarm ausgelöst.

Feuerwehr Einsatzleitung München
Feuerwehr Einsatzleitung München

Am 1. September 2018 ist es auf einem Raffineriegelände in Vohburg zu einer Detonation in einem Anlagenteil und anschließendem Großbrand auf dem Gelände gekommen. Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehren, Rettungsdienste und Polizei sind derzeit vor Ort im Einsatz. Bisher sind zehn verletzte Personen bekannt, davon wurden drei mit mittelschweren bis schweren Verletzungen ins Krankenhaus verbracht.

Zunächst sollten die Bewohner aus Irsching und Teilen Vohburgs, insgesamt rund 1800 Personen, evakuiert werden. Letztendlich wurden 200 Bewohner evakuiert, die rund um das Raffineriegelände wohnen. Sie konnten in der Turnhalle in Vohburg untergebracht und versorgt werden. Die Löscharbeiten dauern an.

Die Straßen rund um das Einsatzgebiet sind weiträumig durch die Feuerwehr abgesperrt. Insgesamt waren bei dem Einsatz 600 Polizei- und Rettungskräfte vor Ort. Wie es zu dem Unglück kommen konnte ist noch nicht bekannt.

Check Also

Einschränkungen DB Netz wegen fehlerhaften Betonschwellen

Waren mangelhafte Betonschwellen Ursache für tragisches Zugunglück in Garmisch?

Waren mangelhafte Betonschwellen die Ursache für das Zugunglück in Garmisch mit vier Toten und 15 …

Landkreis München

München-Land: Bedeutender Schlag gegen Rocker-Milieu

Drei Kilo Rauschgift hatte ein Taxifahrer aus München einer Rockergruppierung in Karlsfeld übergeben. Danach schlug …

European Championships: 200.000 Zuschauer beim Straßen-Radrennen

Mehr als 200.000 Menschen waren am 14. August 2022 entlang der 209,4 Kilometer langen Strecke …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.