Startseite >> Areas >> Bad Tölz - Wolfratshausen >> Benediktbeuren: Leblosen kleinen Jungen im Schwimmbad erfolgreich reanimiert

Benediktbeuren: Leblosen kleinen Jungen im Schwimmbad erfolgreich reanimiert

Ein 4-jähriger Junge ist am Sonntagnachmittag leblos in einem Becken eines Freibades in Benediktbeuren im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen entdeckt worden. Er konnte erfolgreich reanimiert werden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalles.

Notarzt
Notarzt

Der kleine, aus dem Landkreis stammende Bub, wurde am Sonntag, 29. August 2016, gegen 15.15 Uhr leblos in dem Becken treibend von einem anderen Kind entdeckt. Sofort begannen Bademeister und weitere Badegäste mit Reanimationsmaßnahmen und verständigten über Notruf den Notarzt. Gemeinsam gelang es vor Or,t den Jungen wiederzubeleben. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Fachklinik in München geflogen und wird dort seit dem intensivmedizinisch behandelt.

Die Kripo Weilheim hat die Ermittlungen zu diesem Unfallgeschehen aufgenommen. Zur Unglückszeit herrschte sehr starker Betrieb in dem Bad.  Besucher, die etwas bemerkt haben oder Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Kripo Weilheim unter 0881/640-0 oder jeder anderen Dienststelle in Verbindung zu setzen.

Check Also

Bundespolizei am Flughafen München in Gespräch mit einem Kind Quelle Bundespolizei

Kindesentziehung am Flughafen München verhindert: Oma (39) will sich mit Enkel (1) absetzen

Es ist wohl der Alptraum aller Eltern; auf einmal ist das Kind weg, wurde vielleicht …

Achtung Bahnstrom - Begleitmaterial zum Aufklärungsfilm Quelle Bundespolizei

München Land: 17-Jähriger klettert auf Güterwaggon und wird von Stromschlag getötet

Ein Jugendlicher ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch im S-Bahnhof Haar im Landkreis …

Fotofahndung Bankräuber Neuried Quelle Foto Polizei München

Bankraub Neuried: 5.000 Euro Belohnung zur Ergreifung des Täters ausgelobt

Ein Bankräuber hat am Freitag, 5. April 2019 gegen 12:30 Uhr die Kreissparkasse in Neuried …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.