26. November 2020
Startseite >> News >> Chiemsee Summer Festival: Halbzeitbilanz – Nur Langfinger halten Polizei auf Trab

Chiemsee Summer Festival: Halbzeitbilanz – Nur Langfinger halten Polizei auf Trab

Halbzeit heißt es nun schon beim diesjährigen Chiemsee Summer Festival in Übersee, wobei das besucherträchtige Wochenende noch vor der Tür steht. Die Bilanz der Polizei bisher: Viele Taschendiebstähle am Mittwochabend, ansonsten verläuft das Festival aus polizeilicher Sicht sehr positiv.

Chiemsee Summer Polizeibilanz Quelle Foto: Polizeipräsidium Oberbayern
Chiemsee Summer Polizeibilanz
Quelle Foto: Polizeipräsidium Oberbayern

Bisher gab es nur wenige Auseinandersetzungen zu schlichten, auch im Drogensektor blieb es relativ ruhig und der Verkehr rollt die meiste Zeit gut. Das Wetter ist schön, die Besucher sind trotz verstärkter Polizeimaßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit gut gelaunt. Insgesamt zieht die Polizei eine sehr positive Halbzeitbilanz beim Chiemsee Summer Festival.

Getrübt wird diese lediglich durch Taschendiebstähle, die am ersten Festivaltag, dem Mittwoch, im Bereich vor der Bühne verübt worden sind. Am Abend hatten sich zunächst vier Feiernde gemeldet und Anzeige erstattet. Wie mit dem Veranstalter im Vorfeld bereits abgesprochen, wurde sofort eine Warnung auch deutlich sichtbar über die Infoscreens im Festivalgelände ausgegeben, über Facebook und Twitter informierten sowohl das Polizeipräsidium Oberbayern Süd als auch der Veranstalter. Beamte in zivil versuchten im dichten Gedränge des Infields Täter auszumachen, leider ohne Erfolg.

Im Laufe des Donnerstag meldeten sich weitere Geschädigte. Insgesamt 29 Fälle, allesamt am Mittwochabend verübt, sind der Polizei über den Tag hinweg bekannt geworden. Der Modus Operandi, also die festgestellte Vorgehensweise: „Ziehen“. Die offenbar professionellen Täter schlugen ausschließlich im dichtesten Gedränge unmittelbar vor dem Bühnenbereich zu, in dem die Menschen Körper an Körper stehen und tanzen. Einmal kurz angerempelt und schon ist der Geldbeutel aus der Tasche gezogen. Oft sind Angetrunkene die Opfer.

Donnerstagnachmittag gelang es Polizeibeamtinnen und -beamten drei Männer in Gewahrsam zu nehmen, die sich verdächtig verhalten hatten und Tickets von anderen Besuchern bei sich trugen. Ob sie nun für die Taschendiebstähle in Frage kommen, muss noch weiter geklärt werden.  Über den Donnerstagabend liegen der Polizei bisher keine Mitteilungen über Taschendiebstähle vor. Trotzdem der Appell der Polizei: “Der gute alte Umhänge-Geldbeutel, getragen vorne unter dem T-Shirt, hat sich bewährt.  Zugegeben: Völlig uncool, aber gut!”

Check Also

Walchensee mit Scharfreiter-Gebiet

Mountainbiker aus München stürzt 150 Meter tief von Berg und wird tödlich verletzt

Ein 54-jähriger Münchner war am vergangenen Samstag mit vier Freunden auf einer Mountainbike-Tour im Scharfreiter-Gebiet …

Gastro-Sperrstunde und private Feiern an Hotspots: Gerichtshof mahnt Nachbesserung auf Bundesebene an

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) hat es abgelehnt, dass die für Hotspots geltenden Sperrstundenregelungen für Gastronomiebetriebe …

Corona Ampel Bayern

Bayern führt die Corona-Ampel ein: Verschärfte Maskenpflicht ab Inzidenz von 35

Der Freistaat Bayern führt eine Corona-Ampel ein. Ab einer Inzidenz von 35 wird die Maskenpflicht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.