Startseite >> Areas >> Dachau >> Gehe vom Dachauer Volksfest direkt ins Gefängnis

Gehe vom Dachauer Volksfest direkt ins Gefängnis

Gleich zweimal zur Fahndung ausgeschrieben war ein 28-jähriger Deutschrusse als er am Sonntag aus einem Zug am Bahnhof in Dachau aus dem Verkehr gezogen wurde. Nach dem Besuch des Dachauer Volksfestes übergab sich der volltrunkene Mann auf der Zugtoilette und sollte aus dem Zug geholt werden. Dabei wehrte er sich heftig. Da überprüften ihn die Polizisten genauer und stellten fest, dass zwei Haftbefehle offen waren.

Festnahme Bundespolizei
Festnahme Bundespolizei

1,14 Promille wurden einem Dachauer im Zug RB 59108 zum Verhängnis. Als er sich in der Zugtoilette übergebend Hilfe benötigte, bemerkten Bundespolizisten zwei offene Fahndungsnotierungen. Eine Streife der Bundespolizei, die sich am Sonntagabend (14. August 2016) aus Anlass des Abreiseverkehrs vom Dachauer Volksfest am Bahnhof der Großen Kreisstadt befand, wurde zum Gleis 7 zur dort stehenden Regionalbahn München – Ingolstadt gerufen. Im Zug war gegen 21:45 Uhr eine volltrunkene, männliche Person, die sich in der Zugtoilette erbrochen hatte und Hilfe benötigte.

Als die Beamten den 28-Jährigen aus dem Zug bringen wollten, stemmte er sich aktiv gegen die Maßnahme und schlug unkontrolliert um sich. Der Deutsche russischer Herkunft wurde daraufhin fixiert und einer ärztlichen Begutachtung zugeführt. Ein Datenabgleich ergab, dass der in Dachau gemeldete Mann, bei dem ein Atemalkohol von 1,14 Promille gemessen wurde, zwei Ausschreibungen zur Strafvollstreckung hatte.  In einem Fall war der 28-Jährige wegen Erschleichen von Leistungen zu einer Geldstrafe in Höhe von 2.250 Euro (Ersatzfreiheitsstrafe 150 Tage) verurteilt worden. Im zweiten Fall lag eine Verurteilung wegen Diebstahl zu Grunde. Hier war der Dachauer zu einer Freiheitsstrafe von 4 Monaten verurteilt worden.

Der Mann wurde unter Polizeibegleitung zunächst dem Krankenhaus Dachau und wenig später den bayerischen Justizbehörden zugeführt. Die am Vorfall beteiligten Beamten wurden nicht verletzt. Aufgrund des Hauptabreisezeitpunktes der Volksfestbesucher war der Polizeieinsatz öffentlichkeitswirksam.

Check Also

Bundespolizei am Flughafen München in Gespräch mit einem Kind Quelle Bundespolizei

Kindesentziehung am Flughafen München verhindert: Oma (39) will sich mit Enkel (1) absetzen

Es ist wohl der Alptraum aller Eltern; auf einmal ist das Kind weg, wurde vielleicht …

Achtung Bahnstrom - Begleitmaterial zum Aufklärungsfilm Quelle Bundespolizei

München Land: 17-Jähriger klettert auf Güterwaggon und wird von Stromschlag getötet

Ein Jugendlicher ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch im S-Bahnhof Haar im Landkreis …

Fotofahndung Bankräuber Neuried Quelle Foto Polizei München

Bankraub Neuried: 5.000 Euro Belohnung zur Ergreifung des Täters ausgelobt

Ein Bankräuber hat am Freitag, 5. April 2019 gegen 12:30 Uhr die Kreissparkasse in Neuried …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.