Startseite >> Areas >> Eichstätt >> Eichstätt: Zweifamilienhaus brennt ab – 100.000 € Sachschaden

Eichstätt: Zweifamilienhaus brennt ab – 100.000 € Sachschaden

Aus noch ungeklärter Ursache ist am 31.12.2015 in Eichstätt ein Zweifamilienhaus in Brand geraten. Nach ersten Schätzungen ist ein Sachschaden von ca. 100.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand.

Feuerwehr
Feuerwehr

An Silvestergegen 21.40 Uhr bemerkten die Bewohner des Zweifamilienhauses Flammen aus einem Anbau des Wohnhauses. Die rund 60 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren, brachten die Flammen rasch unter Kontrolle. Trotzdem hatte das Feuer bereits auf anliegende Zimmer des Wohnhauses übergegriffen, wodurch ein Sachschaden von geschätzt 100.000 Euro entstand. Personen wurden nach derzeitigen Erkenntnissen nicht verletzt, wobei der Hauseigentümer vorsorglich zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Ingolstadt hat noch am Abend die ersten Ermittlungen am Brandort aufgenommen. Die weiteren Untersuchungen zur bislang noch unklaren Brandursache werden vom zuständigen Fachkommissariat der Kriminalpolizei fortgeführt.

Check Also

THW hilft beim kurzfristigen Umzug des Impfzentrums Oberhaching in die Sportschule

München-Land: Nach Brand im Impfzentrum Oberhaching Umzug in Sportschule

Nach einem Brand des Dachstuhls vom Impfzentrum Oberhaching am 3. Mai 2021 ist es vorübergehend …

Landkreis München

München-Land: Scharfe Klingen auf Kinderspielplatz in Dornach montiert – Polizei sucht Zeugen

War es konkreter Kinderhass oder unendliche Dummheit? Auf einem Spielplatz in Dornach inder Gemeinde Aschheim …

Blitzmarathon Polizeikontrolle Landkreis München

Blitzmarathon in München-Land: Mutter brettert mit 77km/h in 30er-Zone Richtung Kindergarten

30er-Zonen vor Schulen und Kindergärten werden eingerichtet, um Kinder zu schützen. Mit dem eigenen Kind …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.