27. Januar 2022
Startseite >> Areas >> Altötting >> Altötting: Eine Personenkontrolle deckt viele Straftaten auf

Altötting: Eine Personenkontrolle deckt viele Straftaten auf

Sieben Beschuldigte, 32 geklärte Fälle, acht zugeordnete Falschdokumente und ein Fahndungstreffer – das ist das Ergebnis umfangreicher Ermittlungen der Burghausener Schleierfahnder.

Blaulicht
Blaulicht Polizei

Am Abend des 21. April 2016 kontrollierten Beamte der Polizei  im Stadtgebiet Altötting zwei vietnamesische Staatsangehörige, die aufgrund eines fehlendes Aufenthaltstitels vorläufig festgenommen wurden. Ein Fluchtversuch einer der kontrollierten Personen konnte durch die Streifenbesatzung vereitelt werden.

Um die angegebenen Personalien der Festgenommen zu klären, wurde in einer Arbeiterunterkunft eine Überprüfung durchgeführt. Noch vor dem Betreten der Wohnung schlug den Beamten bereits Marihuanageruch entgegen. Neben einer geringen Menge Marihuana sowie Betäubungsmittelzubehör fanden die Beamten schließlich mehrere Pässe, die Fälschungsmerkmale aufwiesen.

Die weitere Sachbearbeitung wurde durch die Burghausener Schleierfahnder übernommen. Die folgenden umfangreichen Ermittlungen ergaben, dass nicht nur die eingangs erwähnten beiden Vietnamesen, sondern etliche weitere vietnamesische Staatsangehörige einer illegalen Beschäftigung in einem Betrieb im Landkreis Altötting nachgingen. In enger Zusammenarbeit mit anderen Verwaltungsbehörden und der Staatsanwaltschaft Traunstein wurden weitere Untersuchungen durchgeführt.

Nach umfangreichen Vernehmungen konnten sieben Beschuldigte ermittelt werden, denen insgesamt 25 Straftaten und 7 Ordnungswidrigkeiten zu Last gelegt wurden. Bei den Delikten handelte es sich um Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, Verschaffen von falschen Ausweisen, Urkundenfälschungen, Mittelbare Falschbeurteilungen, Einschleusen von illegalen Personen sowie illegale Aufenthalte. Ein Tatverdächtiger war zusätzlich noch zur Fahndung ausgeschrieben.

Insgesamt konnten acht ge- und verfälschte Dokumente festgestellt werden. Beginnend von ausländischen Führerscheinen bis hin zu ausländischen Identitätskarten und Reisepässen erkannten die Burghausener Schleierfahndung aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung die Dokumente schnell als Fälschungen, bestätigt auch von den durchgeführten Auslandsrecherchen. Gegen vier der sieben Tatverdächtigen wurde vom zuständigen Richter ein Haftbefehl erlassen.

Check Also

Notarzt

München-Land: Busfahrer übersieht beim Abbiegen Fußgängerin – schwer verletzt

Ein Fahrer eines MVV-Linienbusses hat am Freitag beim Abbiegen in Unterschleißheim im Landkreis München eine …

MVV Ringlinien ab 12.12.2021 Quelle Grafik MVV München

Die neuen MVV-Ringlinien: Kürzere Wege für Fahrgäste im Umland – Entlastung für München

Zum Fahrplanwechsel am Sonntag, 12. Dezember 2021, wird es erstmals einen geschlossenen Ring aus tangentialen …

S-Bahn Flughafen München

Omikron: Infizierte Person aus Tirol schon vor einer Woche in München am Ostbahnhof

Eine mit der Omikron-Variante des Coronavirus infizierte Person hat am Dienstag, 23. November 2021, nach …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.