Startseite >> Areas >> Augsburg >> Augsburg: Pizzabote mit Elektroschocker überfallen

Augsburg: Pizzabote mit Elektroschocker überfallen

Ein Pizzabote ist in Innenstadt von Augsburg von drei Männern mit einem Elektroschocker überfallen worden. Sie sind ohne Beute geflohen, da Anwohner den Überfall mitbekommen haben und die Polizei verständigt haben.

Polizei Blaulicht
Polizei Blaulicht

Zu einem versuchten Raubdelikt kam es am 18. Oktober 2016 Abend gegen 19.50 Uhr. Ein 23-jähriger Pizzabote wurde wegen einer Auslieferung, die zuvor von einem Anrufer namens „Romano“ in einer Augsburger Pizzeria geordert worden war, in die Prinzstraße gerufen. An der angegebenen Örtlichkeit wurde er bereits von einem Mann erwartet, der die Pizza vor der Haustür eines Anwesens stehend, entgegennahm. Im Moment der Übergabe wurde der 23-Jährige von hinten durch drei weitere Männer angegangen, erhielt einen Stromschlag durch einen Elektroschocker, aufgrund dessen er zu Boden ging und wurde anschließend noch mit Füßen getreten. Die Täter hatten es offenbar auf seinen Geldbeutel abgesehen, mussten aber fliehen, da Anwohner aufgrund des Lärms auf den Vorfall aufmerksam wurden und die Polizei verständigten.

Der Pizzabote wurde noch vor Ort medizinisch untersucht, eine Behandlung im Krankenhaus war nicht erforderlich. Die anschließende Fahndung nach den Tätern verlief bislang ohne Erfolg. Die vier männlichen Täter waren alle dunkel gekleidet und maskiert, 175 bis 180 Zentimeter groß und mutmaßlich Heranwachsende beziehungsweise junge Erwachsene. Einer von ihnen trug helle Sneakers. Das Quartett flüchtete nach dem gescheiterten Überfall vermutlich in Richtung Provinostraße.

Check Also

Bunte Community-Masken gibt es beispielsweise bei Maski im Online-Shop www.mask-i.com

Ab heute Maskenpflicht beim Einkaufen – Läden bis 800 Quadratmeter öffnen in Bayern wieder

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml hat dazu aufgerufen, die ab Montag geltende Maskenpflicht im Freistaat konsequent …

Leere Regale wegen Hamsterkäufen während der Coronakrise

Hamsterkäufe: Umsätze im Lebensmittelhandel in Bayern im März 2020 um 13,8 Prozent gestiegen

Die Umsätze im Lebensmittelhandel sind nach Angaben des Landesamtes für Statistik in Bayern gegenüber dem …

Coronakrise: Der Fahrplan der Lockerungen in Bayern – Ein Kunde pro 20 Quadratmeter Ladenfläche

Erste Maßnahmen zur Lockerung der Beschränkungen wegen der Coronakrise hat das Kabinett in Bayern am …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.