Startseite >> Areas >> Landshut >> Weihmichl: Landwirt beim Aufstellen von Hopfenstangen getötet

Weihmichl: Landwirt beim Aufstellen von Hopfenstangen getötet

Am Mittwoch, 19. Oktober 16, gegen 10.50 Uhr, wurden zwei Landwirte auf einem Hopfenfeld beim Bräu-Taferl-Weg bei der Arbeit schwer verletzt. Einer von beiden verstarb kurze Zeit später im Krankenhaus.

Blaulicht Notarzt
Blaulicht Notarzt

Ein 55-jähriger und ein 42-jähriger Landwirt wollten am Vormittag auf ihrem Hopfenfeld Betonpfosten neu aufstellen und standen auf der Hebebühne ihres Traktors, um die Pfosten zu verspannen. Dabei kippte aus noch ungeklärter Ursache ein bereits aufgestellter Betoneckpfosten, etwa fünf Meter hoch und 30 Zentimenter Durchmesser um und klemmte den Jüngeren auf der Hebebühne des Traktors ein. Der Schwerstverletzte konnte noch vor Ort reanimiert und mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert werden, verstarb aber noch am frühen Nachmittag in einem örtlichen Krankenhaus. Der zweite Landwirt wurde vom umgestürzten Pfosten ebenfalls auf der Hebebühne schwer verletzt. Er befindet sich noch stationär im Krankenhaus, ist aber nicht lebensgefährlich verletzt. Die Kripo Landshut hat noch am Vormittag die Sachbearbeitung übernommen und führt die weiteren Ermittlungen.

Check Also

Analytitische Task Force Feuerwehr München

Oberschleißheim: Rauchgaswolke auf Gelände des Kampfmittelräumdienstes verursacht 15 Verletzte

Am Montag wurden in einer Spezialfirma für Kampfmittelbeseitigung in Oberschleißheim im Landkreis München alte Gaspatronen …

100 Jahre Bergwacht

Bergwacht Jubiläum: “Natur- und Sittenwacht” vor 100 Jahren im Hofbräuhaus in München gegründet

Die bayerische Bergwacht wurde am 14. Juni 2020 einhundert Jahre alt. Gegründet wurde sie ursprünglich …

Spargelernte

Nach Corona Infektionswelle am Spargelhof Lohner: Landkreis Aichach-Friedberg über kritischen 7-Tageswert

41 Corona Neuinfektionen sind an Fronleichnam im Landkreis Aichach Friedberg in Schwaben gemeldet worden. Damit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.