Startseite >> News >> Augsburg: Radfahrer mit 3,98 Promille im Blut touchiert geparktes Auto

Augsburg: Radfahrer mit 3,98 Promille im Blut touchiert geparktes Auto

3,98 Promille im Blut – das war für den Radfahrer, der am 14. Juli 2016 im Stadtgebiet von Augsburg unterwegs war, dann doch zuviel. Beim Abbiegen kam er aus der Spur und touchierte ein Auto.

Blaulicht Polizei
Blaulicht Polizei

Am 14. Juli 2016, gegen 21:20 Uhr, fuhr ein Radfahrer auf dem Gehweg der Stadtberger Straße in Augsburg in südwestliche Richtung. Als er in die Spichererstraße einbiegen wollte, kam er zu weit nach links und touchierte mit seinem Fahrrad einen am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß abgestellten Fiat 500. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000,- €. Verletzt wurde er nicht.

Der Radfahrer war noch in der Lage, die Halterin des Fiats ausfindig machen. Die Alkoholfahne, die ihr entgegen winkte, fand sie gar nicht so gut und verständigte die Polizei.

Ein freiwillig durchgeführter Alkomatentest ergab einen Wert von 3,98 Promille. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und nun erwartet den 45-jährigen Radfahrer ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs.

Check Also

Bayerische Staatskanzlei München

Am Sonntag fallen fast alle Corona-Schutzmaßnahmen in Bayern

Am Sonntag, 3. April 2022, fallen in Bayern fast alle Corona-Schutzmaßnahmen. 2G und 3G sind …

Landkreis München

München-Land: Warnschüsse der Polizei und ein halb abgeschnittenes Ohr

Eine brenzliche Situation erlebte eine Polizeistreife am Donnerstag gegen 16.15 Uhr bei einer Verkehrskontrolle  in …

Polizeihubschrauber Bayern

München-Land: Vorgetäuschte Entführung löst Großeinsatz der Polizei aus

Ein Mann mit einem Sack über dem Kopf wird von maskierten Männern in ein Auto …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.