Startseite >> Areas >> Lkr. Rosenheim >> Brannenburg: Zeugenaufruf zu verstorbenem Bergwanderer am Wendelstein

Brannenburg: Zeugenaufruf zu verstorbenem Bergwanderer am Wendelstein

Am 29. September 2016 wurde im Bereich des Wendelsteingebietes ein 79-jähriger Wanderer tot aufgefunden. Zur Feststellung des letzten Aufenthaltsortes des Mannes bittet die Kripo Rosenheim um Zeugenhinweise.

Zeugenaufruf verunglückter Bergwanderer Wendelstein Quelle Foto Kripo Rosenheim
Zeugenaufruf verunglückter Bergwanderer Wendelstein
Quelle Foto Kripo Rosenheim

Der verstorbene Bergwanderer aus Wasserburg a. Inn parkte am Mittwochmorgen den 28. September2016 mit seinem schwarzen Mercedes auf dem Parkplatz der Wendelstein-Zahnrandbahn in Brannenburg. Gegen 08:40 Uhr fuhr der 79-Jährige offensichtlich mit der Bahn in das Wendelsteingebiet. Da der Mann nicht mehr nach Hause kam, wurde eine groß angelegte Suchaktion gestartet, in dessen Verlauf der Vermisste am nächsten Morgen im Bereich „Aipl“ tot aufgefunden wurde. Die Wegstrecke des Verstorbenen sowie der letzte Aufenthaltsort sind unbekannt. Zur Klärung des Sachverhaltes übernahm die Kripo Rosenheim die weiteren Ermittlungen. Hinweise für eine Fremdeinwirkung liegen nicht vor.

Zeugen beziehungsweiseBergwanderer die den Mann in der Zahnradbahn, auf Almhütten oder im Bereich der Wanderwege gesehen oder gesprochen haben, werden gebeten sich mit der Kripo Rosenheim unter der Tel.: 08031/200-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Der 79-Jährige Wasserburger war mit einer schwarzen Wanderhose, einem dunkelgrauen Hemd und dunkelgrauen Bergschuhen bekleidet. Zudem führte der Mann einen rot-grauen Rucksack der Marke „Deuter“ mit sich.

Check Also

Coronakrise: Der Fahrplan der Lockerungen in Bayern – Ein Kunde pro 20 Quadratmeter Ladenfläche

Erste Maßnahmen zur Lockerung der Beschränkungen wegen der Coronakrise hat das Kabinett in Bayern am …

Unterhaching Coronakrise Schild lokal einkaufen

München-Land: Blumenladen stellt Verkauf im Hinterhof nicht ein – Zwei saftige Bußgelder verhängt

Ein Blumenladen in Unterhaching im Landkreis München hat trotz des Gewerbeverbotes wegen der Coronakrise wiederholt …

Olching: Bahnunfall bei Testfahrt – Lokführer leicht verletzt

Bei einer Testfahrt am Mittwoch einer Zuggarnitur mit zwei Loks und einer IC-Garnitur zwischen München …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.