19. September 2020
Startseite >> Areas >> Neuburg-Schrobenhausen >> Burgheim: Arbeiter nach Messerangriff lebensgefährlich verletzt

Burgheim: Arbeiter nach Messerangriff lebensgefährlich verletzt

Nachdem ein 46-Jähriger einen 37-Jährigen in der Nacht zum Sonntag in Burgheim im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt hat, ermittelt die Kripo Ingolstadt wegen eines versuchten Tötungsdelikts. Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt beantragte Haftbefehl gegen den Beschuldigten.

Polizei Wappen
Polizei Wappen

(17.5.2016) Die beiden 46 Jahre und 37 Jahre alten Männer bewohnen in einem als Arbeiterwohnheim genutzten Gebäude in Burgheim verschiedene Zimmer. Beide Männer gerieten am Pfingstsonntag, gegen 1 Uhr, aus noch ungeklärter Ursache in Streit. Im Verlauf der zunächst verbalen Auseinandersetzung stach der stark alkoholisierte 46-Jährige mit einem Küchenmesser auf seinen Kontrahenten ein. Dieser erlitt dadurch lebensbedrohliche Verletzungen im Bauchbereich und wurde noch in der Nacht im Krankenhaus notoperiert.

Die alarmierten Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Neuburg konnten den mutmaßlichen Täter in seinem Zimmer festnehmen. Die vermeintliche Tatwaffe wurde sichergestellt.  Die weiteren Ermittlungen zur Klärung des Tatgeschehens werden von der Kriminalpolizei in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Ingolstadt geführt. Die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl gegen den 46-Jährigen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts, weshalb der Festgenommene im Laufe des Montags dem zuständigen Haftrichter vorgeführt wird.

Check Also

Blick vom Perlacher Mugl über den Perlacher Forst

München-Land: Polizei sprengt Techno-Party im Perlacher Forst mit 150 Gästen

Am Sonntag, 12. Juli 2020, hat die Polizei am Nachmittag im Perlacher Forst bei Unterhaching …

Badeboote auf der Isar im Strudel gefangen

Nach der Stadt erlässt auch der Landkreis München Boot-Fahrverbot auf der Isar

Ab Samstag, 11. Juli 2020, ist das Befahren der Isar mit Bade- und Schlauchbooten nicht …

Markus Braun Ex Wirecard CEO verlässt die Bühne Foto Imago Sven Simon

Update: Wirecard Ex-Chef Braun wieder in Haft – Gewerbsmäßiger Bandenbetrug über 3,2 Mrd. €

Die Staatsanwaltschaft München hat den auf Kaution freigelassenen Ex-Chef von Wirecard, Markus Braun, wieder verhaftet. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.