28. September 2021
Startseite >> Areas >> Garmisch-Partenkirchen >> Garmisch-Partenkirchen: Bekiffter Drogenkurier zu schnell unterwegs – Untersuchungshaft

Garmisch-Partenkirchen: Bekiffter Drogenkurier zu schnell unterwegs – Untersuchungshaft

Eigentlich war der Österreicher am Sonntag auf der A95 Richtung Garmisch nur zu schnell unterwegs. Bei einer Kontrolle kam dann aber zutage, dass er und seine Begleiterin nicht nur keine Fahrerlaubnis hatten, sie hatten auch zwei Kilogramm Marihuana im Kofferraum. Für beide endete der Tag in Untersuchungshaft.

Polizei Fahrzeugkontrolle
Symbolbild Fahrzeugkontrolle
Quelle Polizei Bayern

Eine Geschwindigkeitskontrolle auf der A95 endete am Sonntagabend, 3. April 2016, für ein österreichisches Pärchen in der Untersuchungshaft. Der Fahrer fuhr erheblich zu schnell, stand offensichtlich unter Drogeneinfluss und war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Doch damit nicht genug, im Kofferraum fanden die Beamten noch knapp zwei Kilogramm Rauschgift, das die beiden Insassen in Holland erworben haben.

Ein 60-jähriger Österreicher fuhr am Sonntagabend, gegen 18 Uhr, mit dem Mercedes seiner 57-jährigen Begleiterin auf der Autobahn in Richtung Garmisch-Partenkirchen, als er im Bereich einer Baustelle bei Großweil viel zu schnell unterwegs war und daraufhin von der Verkehrspolizei Weilheim angehalten wurde. Der österreichische Fahrzeuglenker stand offensichtlich unter Drogeneinfluss, er händigte an die Beamten auf Nachfrage zehn Gramm Marihuana aus, und war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Aber auch die Beifahrerin konnte keine gültigen Dokumente übergeben und die ausgehändigten Papiere, zwei abgelaufene österreichische Führerscheine, machten die Verkehrsbeamten misstrauisch. Die Weilheimer Schleierfahnder wurden zur Unterstützung angefordert und nahmen nicht nur die übergebenen Dokumente, sondern auch den Mercedes des Pärchens genauer unter die Lupe. Dabei stießen die Beamten im Kofferraum auf knapp zwei Kilogramm Marihuana, das die beiden in Holland erworben haben.

Der Mann und die Frau wurden vorläufig festgenommen und mit dem sichergestellten Rauschgift an die Kriminalpolizei Garmisch-Partenkirchen übergeben. Die Ermittlungen werden nun unter anderem wegen Einfuhr von Betäubungsmittel in nicht geringer Menge, Trunkenheit im Verkehr sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis geführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II wurde am Montag, 3.4.2016, die Untersuchungshaft gegen die zwei Tatverdächtigen angeordnet.

Check Also

S-Bahn München

Freising: Liebesspiel im Führerstand einer S-Bahn führt zu Verspätung im Zugverkehr

Ein Liebespaar hat sich am Mittwoch im hinteren Führerstand einer fahrenden S-Bahn sexuell vergnügt. Fahrgäste …

Bayern: Ab Montag öffnet auch Innengastronomie und viele weitere Erleichterungen beschlossen

Niedrige Inzidenzen und steigende Impfquote ermöglicht weitere Lockerungen der Pandemie-Beschränkungen in Bayern. Ab Montag dürfen …

Landkreis München

Landkreis München stabil unter 50 – Einkaufen und Biergarten-Besuch ohne Termin und negative Tests

Nachdem der Landkreis München fünf Tage hintereinander den Inzidenz-Schwellenwert von 50 unterschritten hat, treten heute …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.